Anzeige
Länder-Beschäftigte bekommen 4,61 Prozent mehr Geld
LänderLänder-Beschäftigte bekommen 4,61 Prozent mehr Geld

Die rund 800 000 Angestellten der Länder bekommen in diesem und im nächsten Jahr deutlich mehr Geld, müssen aber für ihre betriebliche Altersvorsorge mehr zahlen. Die Gehälter werden rückwirkend zum 1.

Airbus-Absturz: Ermittlern fehlt der zweite Flugschreiber
DeutschlandAirbus-Absturz: Ermittlern fehlt der zweite Flugschreiber

Ein zentraler Baustein zur Ursachen-Klärung des Airbus-Absturzes in Frankreich bleibt auch sechs Tage nach dem Unglück verschollen: Die Bergungskräfte suchen den zweiten Flugschreiber weiterhin im ausgedehnten Trümmerfeld in der Nähe des Örtchens Seyne-les-Alpes.

ARD bedauert Störung bei Musikantenstadl
Moik-Würdigung missglücktARD bedauert Störung bei "Musikantenstadl"

Wegen eines technischen Leitungsproblems war die Würdigung von Karl Moik am Ende der Sendung "Musikantenstadl" am Samstag nicht zu sehen. Der Fernseh- und Volksmusikstar starb am Donnerstag im Alter von 76 Jahren an den Spätfolgen eines Herzinfarkts in Salzburg.

FinanzenDe Maizière lehnt mehr Bundeshilfe für Flüchtlinge ab

Innenminister Thomas de Maizière sieht zurzeit keinen Grund, den Ländern mehr Geld zur Versorgung von Flüchtlingen zu geben. Es sei nicht einmal vier Monate her, dass der Bund für diesen Zweck für dieses und kommendes Jahr je 500 Millionen Euro zur Verfügung gestellt habe und die Länder das akzeptiert hätten, sagte er dem "Tagesspiegel".