Auggen Protest geht weiter

Weiler Zeitung, 14.03.2017 19:25 Uhr

Auggen (anl). Das Bahnwärterhäuschen in Auggen war für das Bürgerbündnis Bahn Markgräflerland (BBM) das Symbol des Widerstands. Die Bahn hat das Gebäude zwar im November abreißen lassen. „Als Zeichen, dass der Widerstand damit nicht gebrochen werden konnte, haben wir uns entschlossen, an gleicher Stelle das Bahnwärterhäuschen als Silhouette wieder entstehen zu lassen“, heißt es seitens des Bürgerbündnisses.

Realisiert wird das neue Basislager auf einem angrenzenden Privatgrundstück. „Wir werden uns dort jeden Montag zu Strategiebesprechungen treffen, informieren und Aktionen planen“, erklärt Gerhard Kaiser vom Bürgerbündnis Bahn Markgräflerland.

Die Silhouette hat die Ausmaße des abgerissenen Bahnwärterhäuschens und ist rund 7,60 Meter hoch. Es würde also von der geplanten Lärmschutzmauer überragt werden. „Wir werden noch einen 9,40 Meter hohen Baumstamm daneben aufstellen, um zu zeigen, wie hoch die Lärmschutzwand wird“, ergänzt Kaiser.

Mit der Aktion gebe das Bürgerbündnis ein klares Bekenntnis ab, dass man nicht aufgebe. Das Bürgerbündnis sieht nach wie vor in der Tieflage der Gütergleise die beste Lösung für den Bahnausbau.

 
 

Lesen Sie bis Jahresende das Verlagshaus Jaumann ePaper auf all Ihren Geräten für einmalig 38,50 Euro und sichern Sie sich einen 15,00 Euro Gutschein Ihrer Wahl. Hier geht's zum Angebot!