Binzen Binzen schmückt das Titelblatt

Weiler Zeitung, 27.07.2017 23:05 Uhr

Ergänzend zu den Feierlichkeiten zum Binzener Dorfjubiläum und der Herausgabe einer neuen Ortschronik hat deren Autor Hubert Bernnat die Kandertalgemeinde zum Tagungsort des von ihm geführten Geschichtsvereins Markgräflerland erkoren.

Von Walter Bronner

Binzen. Hier wurde der neue Jahresband der Reihe „Das Markgräflerland“ vorgestellt. Das Titelblatt der inhaltsreichen Dokumentation zur Regionalhistorie ziert ein Foto mit einer Dorfansicht von Binzen. Ferner enthält die Neuerscheinung eine Grußbotschaft nebst Kurzbeschrieb über Binzen heute von Bürgermeister Andreas Schneucker sowie einen großen Beitrag von Hermann Wiegand über den kurz nach der Reformation während drei Jahrzehnten in Binzen wirkenden Pfarrer und Dichter Paul Cherler.

Weitere interessante Beiträge gelten Ötlingen, dem zwischen Revolution und Restauration in verschiedenen Markgräfler Gemeinden wirkenden Pfarrer Friedrich Ludwig Raupp, regionalen Ereignissen während des Dritten Reichs, dem Unternehmer Philippe Suchard und den Hinterlassenschaften der Pharmaindustrie in Grenzach-Wyhlen.

Bei der Vorstellung des druckfrischen Jahresbands informierte der Bürgermeister auch über die aktuelle Situation der Gemeinde, die in jüngster Vergangenheit eine prosperierende bauliche und wirtschaftliche Entwicklung erfuhr, die sich auch in gravierenden Veränderungen der dörflichen Infrastruktur manifestiert. Dass bei alledem der Wunsch bestehe, den Dorfcharakter Binzens zu erhalten und eine schleichende Verstädterung zu unterbinden, sei aktuell ein viel diskutiertes Thema im Gemeinderat.

Dann informierte Erhard Richter, der Ehrenvorsitzende des Geschichtsvereins, über dessen Entwicklung, die 1913 mit der Gründung eines „Historischen Vereins für das Markgräflerland“ begann, ab 1929 als „Arbeitsgemeinschaft Markgräflerland“ weitergeführt wurde, von 1955 an im Titel den Zusatz „für Geschichte und Landeskunde“ führte, erst 1966 den Status eines eingetragenen Vereins erlangte und schließlich 1990 den jetzigen Namen bekam. Ebenso ausführlich wie spannend ging dann Bernnat auf die Inhalte des 210 Seiten umfassendes Bandes ein. Dem Referat folgte noch eine kurze Diskussion.

Jahrestagung in September

Binzen und Ötlingen gewidmet ist auch die Jahrestagung des Geschichtsvereins am 17. September mit Vorträgen und Dorfführungen.

 Der Jahresband kann über den Verein bei Horst Oettle, Telefon und Fax 07622 / 95 17, zum Preis von 19 Euro bezogen werden, auch ältere Ausgaben sind vorrätig. Weitere Informationen unter www.geschichtsverein-markgraeflerland.de

 
          0