Efringen-Kirchen Parteibücher wieder gefragt

Weiler Zeitung, 21.04.2017 21:53 Uhr

Von Clemens Leutz

Der Martin-Schulz-Zug rollt auch in Efringen-Kirchen: Nach der Entscheidung, den Europapolitiker zum Kanzlerkandidaten zu machen, traten gleich zwei junge Mitglieder neu in den SPD-Ortsverein ein. Kurz zuvor erhielt bereits der Vater des Bundestagskandidaten Jonas Hoffmann ein rotes Parteibuch.

Efringen-Kirchen. Mit Stefan Hoffmann zähle der Ortsverein nun 36 Mitglieder, freute sich der Ortsvereinsvorsitzende Armin Schweizer in der Jahreshauptversammlung am Donnerstag im „Salzfass“ im Zentralort.

Ortsmitte

Nachdem es dem Ortsverein gelungen sei, das Thema „bezahlbarer Wohnraum“ in der Gemeindepolitik zu platzieren – mittlerweile soll in Kleinkems gebaut werden – habe er sich das Schwerpunktthema „Entwicklung Ortsmitte“ vorgenommen. In einer der nächsten Fraktionsvorsitzendenrunden soll das Thema nun parteiübergreifend beraten und dann Gegenstand der nächsten Klausurtagung des Gemeinderats werden, die in einem Jahr stattfinden soll (siehe nebenstehender Bericht „Entwicklung der Ortsmitte ein Schwerpunkt“).

Fest am 1. Mai

Als einziger Ortsverband im Landkreis Lörrach führt Efringen-Kirchen noch ein Fest am traditionellen Arbeiter-Feiertag, dem 1. Mai, durch. Die letzte Auflage litt unter dem Wetter, was zu einem finanziellen Verlust führte. Am 1. Mai stehe indes nicht der wirtschaftliche, sondern der politische Erfolg im Vordergrund, sagte Schweizer, zumal die traditionelle Teilnahme von Genossen aus Soultz und Basel dem Fest auch etwas trinationales Flair verleihe.

„Bring und Hol“

Mehr als 30 Helfer machten die „Bring-und-Hol“-Aktion wieder zu einem Erfolg, auch zwei Flüchtlinge packten mit an, und afghanische Frauen bereiteten Essen zu. Die schwierigen Rahmenbedingungen in der Efringen-Kichener Halle mit dem notwendigen Auslegen des schweren Bodenschutzes führten indes zu einem Ortswechsel. Ab nächstem Jahr soll die Aktion in der Halle in Istein stattfinden, die allerdings kleiner sei, sagte Schweizer.

Abgeordneter zu Gast

Ein offizieller Gemeinde-Besuch des Landtagsabgeordneten Rainer Stickelberger führte ins Museum, und die Ex-Staatssekratärin Marion Caspers-Merk sprach zu gesundheitspolitischen Themen im „Salzfass“. Zu einer lebhaften Diskussion in der zweiten Mitgliederversammlung führte die Vorstellung der beiden Bewerber Patrick Schnell und Jonas Hoffmann, der bei der Nominierungskonferenz, die ebenfalls vom Ortsverein Efringen-Kirchen durchgeführt worden war, schließlich zum Bundestagskandidaten gewählt wurde (wir berichten noch).

n Weitere Informationen sind im Netz unter www.spd-efringen-kirchen.de zu finden.

 
          0
 

Lesen Sie bis Jahresende das Verlagshaus Jaumann ePaper auf all Ihren Geräten für einmalig 38,50 Euro und sichern Sie sich einen 15,00 Euro Gutschein Ihrer Wahl. Hier geht's zum Angebot!