Fußball Der nächste harte Brocken für FCA

Die Oberbadische, 02.12.2016 00:44 Uhr

Auggen (nod). Sein letztes Heimspiel in diesem Jahr bestreitet Verbandsligist FC Auggen am kommenden Sonntag (Anpfiff 14.30 Uhr). Zu Gast im Rebland-Dorf ist der FC Denzlingen. Auggens Gegner hat als Aufsteiger bislang Überragendes geleistet. Aktuell steht der FCD auf dem dritten Tabellenrang. Bei vier Punkten Rückstand auf das Führungsduo haben die Denzlinger noch alle Chancen, um in das Rennen um die begehrten Plätze eins und zwei eingreifen zu können. Nur diese drei Klubs befinden sich noch im Titelrennen. Der Vierte Linx hat auf das Spitzenduo bereits 15 Punkte Abstand. Fünfter ist der FC Auggen. Auch das ist für den Rebland-Klub eine außerordentliche Leistung. Nun wollen die Auggener alles daransetzen, um sich von ihren Fans mit einem Sieg zu verabscheiden.“ Das wird verdammt schwer. Denzlingen ist physisch extrem stark. Auffällig ist, dass sie viele Tore in der Schlussphase gemacht haben. Da müssen wir über 90 Minuten konzentriert auf dem Platz arbeiten“, betont Auggens Coach Enzo Minardi. Taktisch hat sich Minardi für das sonntägliche Duell auch etwas einfallen lassen. Er stellt die Taktik auf 4-3-3 um. Das heißt: Der Auggener Trainer setzt in diesem Match verstärkt auf die Offensive. Im Tabellenkeller fristen der FC Bötzingen, FC Solvay Freiburg und FC Waldkirch ein kümmerliches Dasein. Solten diese drei Klubs am Ende absteigen, dann werden in der Landesliga, Staffel 2, wohl die letzten vier Teams absteigen.