Fußball FVLB dominiert in der Wehrer Seebodenhalle

Die Oberbadische, 08.01.2017 22:59 Uhr

Wehr (lu). Ähnlich souverän wie in der laufenden Landesligasaison präsentierte sich der FV Lörrach-Brombach (FVLB) auch beim großen und hochklassig besetzten Hallen-Fußballturnier in der Wehrer Seebodenhalle. In allen Spielen, in denen der Landesligist antrat, ging er auch als Sieger vom Platz. „Die Jungs haben großartig gespielt“, anerkannte der anwesende Ehrenpräsident Karlfrieder Sütterlin.

Nach einem 12:0-Sieg im Viertelfinale gegen den SV BW Murg und einem verdienten 4:2-Erfolg im Halbfinale gegen den Erzrivalen SV Weil blieben die Kicker aus der Großen Kreisstadt auch im Finale in der Erfolgsspur. In einem packenden Match behielt der FVLB letztlich mit 2:1-Toren gegen den Vierten der Landesliga, Staffel 3, dem FC Konstanz-Wollmatingen, die Oberhand.

Fotostrecke 2 Fotos

FSV Rheinfelden und FC Zell enttäuschen

Das Team vom Bodensee hatte sich sowohl im Viertelfinale gegen den SV Nollingen als auch im Halbfinale gegen die Spvgg. Brennet-Öflingen jeweils erst nach Neunmeter-Schießen durchgesetzt. Besonders spannend geriet dabei der Einzug ins Endspiel. Denn gegen den stark aufspielenden Bezirksliga-Aufsteiger entschied erst der neunte Schuss vom „Punkt“ zugunsten der Konstanzer, nachdem es nach regulärer Spielzeit 2:2-Unentschieden geheißen hatte.

Den dritten Platz sicherte sich Brennet-Öflingen durch einen 3:1-Sieg im Neunmeter-Schießen gegen den SV Weil.

Enttäuscht hat beim Hallenturnier des FC Wehr der FSV Rheinfelden. Der Landesligist brachte es in der Vorrunde lediglich auf einen einzigen Sieg gegen den FC Laufenburg-Kaisten. Mehr erwartet hatte man auch vom Landesligisten FC Zell. Die Wiesentäler mussten nach einer 1:5-Pleite gegen die Spvgg. Brennet-Öflingen aber bereits im Viertelfinale die Segel streichen.

Der Endstand: 1. FV Lörrach-Brombach, 2. FC Konstanz-Wollmatingen, 3. SpVgg Brennet-Öflingen, 4. SV Weil, 5. SV Nollingen, 6. FC Wehr, 7. FC Zell, 8. SV BW Murg, 9. FC Energie Beznau, 10. FSV Rheinfelden, 11. FC Hausen, 12. FC Laufenburg-Kaisten.