Fußball Große Namen verzaubern

Die Oberbadische, 08.02.2017 22:29 Uhr

Auch dieses Mal ist den Machern wieder eine Steigerung gelungen. Die 46. Auflage des McDonald’s Fußballcup am kommenden Wochenende (11./12. Februar) mit dem SV Weil als Gastgeber wird alle, die in den Sporthallen an der Egerstraße dabei sind, wieder mit großen Namen des internationalen Fußballs in ihren Bann ziehen. Erstmals wird der FC Barcelona bei seiner fünften Teilnahme nicht nur mit einer U12-Mannschaft, sondern auch mit einer U10-Mannschaft dabei sein.

Weil am Rhein. Das U10-Turnier geht am Samstag (11. Februar) über die Bühne. Die erste Partie dieses E-Juniorenturniers bestreiten ab 9 Uhr der FV Ravensburg und Juventus Turin. Das erste Gruppenspiel im U12-Turnier am Sonntag bestreiten Gastgeber SV Weil und Juventus Turin. Die Partie beginnt bereits um 8.15 Uhr.

Turnier genießt auch im Ausland einen hervorragenden Ruf

Wie in den vergangenen Jahren wird der Zuschauer-Zuspruch an beiden Tagen enorm sein. Die Fußball-Fans in der Region lassen sich diesen Leckerbissen nicht entgehen. Keine Frage: Der McDonald’s Fußballcup 2017 wird nicht nur bei den teilnehmenden Spielern, sondern auch auf den Rängen in der Halle für strahlende Augen sorgen.

Chef-Organisator Dominik Kiesewetter hatte bei der Zusammenstellung des Starterfeldes erneut ein feines Händchen. Mit dem FC Barcelona, Juventus Turin, Chelsea London, dem FC Liverpool, Paris St. Germain, Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen sind wieder zahlreiche nationale und internationale Top-Klubs mit ihren Nachwuchsteams dabei.

In Deutschland braucht das Teilnehmerfeld dieses Nachwuchs-Hallenturniers schon längst keine Vergleiche mehr zu scheuen. Auch auch in der europäischen Fußballszene genießt der McDonald’s Fußball-Cup des SV Weil mittlerweile einen herausragenden Ruf. „Inzwischen ist es so, dass wir offensiv gar nicht mehr so intensiv Werbung für unser Turnier machen müssen. Die Liste der Vereine, die mitmachen wollen, wird immer länger“, informiert Dominik Kiesewetter.

Das Maß aller Dinge war im vergangenen Jahr Borussia Dortmund. Die BvB-Jungs holten sich sowohl bei den U10- als auch bei den U12-Junioren den Pott.

Doch die Konkurrenz ist heuer gewaltig. Da müssen sich die beiden Dortmunder Mannschaften beim diesjährigen Turnier auf einiges gefasst machen. Da ist sicherlich nicht nur der FC Barcelona, der sich Titel-Hoffnungen machen darf. Zu den Favoriten müssen auch Paris St. Germain, der FC Liverpool oder Chelsea London gezählt werden.

Es hat aber auch in der Vergangenheit immer wieder faustdicke Überraschungen gegeben. Vielleicht düpiert wieder einer die Favoriten, den vorher keiner auf der Rechnung hatte. Abwegig ist das nicht.

 
 

Lesen Sie bis Jahresende das Verlagshaus Jaumann ePaper auf all Ihren Geräten für einmalig 38,50 Euro und sichern Sie sich einen 15,00 Euro Gutschein Ihrer Wahl. Hier geht's zum Angebot!