Fußball Wassmer und Hilpuesch wieder dabei

Die Oberbadische, 02.12.2016 00:54 Uhr

Efringen-Kirchen (nod). Trübsal blasen ist beim Landesligisten TuS Efringen-Kirchen nicht angesagt. Verletzungspech, aber auch offensichtliche Schwächen in der Offensive haben den aktuellen Tabellenvorletzten nun gehörig in die Bredouille gebracht. Nun soll am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen die SF Elzach/Yach nach Wochen der Erfolglosigkeit endlich wieder etwas Zählbares her. Personell sieht’s besser aus als noch vor Wochenfrist in Herbolzheim. Mit Stefan Hilpuesch und Peter Wassmer kehren absolute Leistungsträger ins Team zurück. „Da hat unser Spiel deutlich mehr Qualität“, gibt sich Uwe Berger, der Sportliche Leiter, optimistisch. Mit Elzach/Yach kreuzt eine Mannschaft im Rebland auf, die in den letzten Wochen vier Spiele in Folge gewann. Gestoppt wurde der Lauf aber am vergangenen Wochenende. Da setzte es eine 1:2-Heimniederlage gegen den VfR Hausen. Das große Problem des TuS ist der Angriff. 13 Tore wurden bislang in 15 Partien erzielt. Das ist der schlechteste Wert in der Landesliga, Staffel 2. Deshalb hat die Verstärkung der Offensive oberste Priorität. „Wir werden in der Winterpause etwas machen“, kündigte dann auch Berger an.