Klaus Keßner, Vorsitzender des Betriebsrates bei DSM Nutritional Products Grenzach-Wyhlen, wird in Kürze mit der Wirtschaftsmedaille des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg ausgezeichnet.

Grenzach-Wyhlen. Überbringer der frohen Botschaft für den engagierten und streitbaren Keßner ist der CDU-Bundestagsabgeordnete Armin Schuster. Dieser gratuliert Keßner herzlich zur Verleihung der Medaille und dankt ihm für sein Engagement als Betriebsrat und Mitinitiator der Initiative „Chemie am Hochrhein“. „Dass die Medaille in unsere Region geht, unterstreicht die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit am Hochrhein“, wird Schuster in einer Pressemitteilung zitiert. „Dank engagierter Mitarbeiter und unternehmensübergreifender Zusammenarbeit wurden die Umbrüche im Chemie- und Pharmabereich gemeistert, der Wirtschaftsstandort ist wieder voll auf Zukunftskurs“, so Schuster. Der Chef des Betriebsrats der Grenzacher DSM bekommt seine Medaille am 25. November in Stuttgart überreicht.

Das Land Baden-Württemberg verleiht die Wirtschaftsmedaille an Persönlichkeiten und Unternehmen, die sich in herausragendem Engagement für die baden-württembergische Wirtschaft einsetzen.

Dabei werden wichtige Kriterien im Bereich der unternehmerischen oder beruflichen Verdienste, wie beispielsweise der Erhalt oder die Einrichtung von qualifizierten Arbeitsplätzen, sowie das Bereitstellen von Ausbildungsplätzen bei der Beurteilung herangezogen. Ebenso berücksichtigt bei der Beurteilung werden besondere Leistungen in den Bereichen Innovation, Forschung und Entwicklung, Wissenstransfer und ressourcenorientiertes Wirtschaften.