Häg-Ehrsberg Verstärkung für die Aktivwehr

Markgräfler Tagblatt, 26.03.2014 23:02 Uhr

Häg-Ehrsberg (khr). Zur Jahreshauptversammlung hatte die Feuerwehr Häg-Ehrsberg am Samstag in die Angenbachtalhalle eingeladen. Das zurückliegende Jahr war kein ruhiges Jahr, bei sechs Einsätzen war die Feuerwehr gefordert.

Dem Bericht von Schriftführer Timo Zettler konnte man die Aktivitäten der Wehr entnehmen. Im März wurde die Wehr zu einem Kaminbrand in der Wühre gerufen, zu einem Motoradunfall musste man nach Rohrberg ausrücken, ein Unfall mit Todesfolge in Häg forderte die Wehrleute, eine Ausbreitung eines Wohnungsbrandes in Happach konnte mit Unterstützung der Feuerwehr Zell verhindert werden, ein Kaminbrand in Ehrsberg wurde gelöscht und zu einer technischen Hilfeleistung wurde man gerufen.

Fünf Ausschusssitzungen wurden abgehalten, drei Altpapiersammlungen fanden statt, eine Großübung mit der Feuerwehr Schönau und Fröhnd wurde durchgeführt, der Maihock sowie der Tag der Feuerwehr waren gut besucht, am Kinderferienprogramm nahmen 25 Kinder teil, acht Proben fanden bei den beiden Gruppen statt, an diversen Festen befreundeter Wehren war man vertreten und die Verbandsversammlung sowie die Abschnittssitzung wurden besucht.

Den Ausführungen des Schriftführers folgten die Kassenberichte vom Kassenverwalter der Aktiven, Markus Rümmele, und von der Jugend von Jürgen Müller.

Es folgte eine besondere Ehrung für Jürgen Müller. Dieser übergab sein Amt als Jugendwart an Christian Kälble und wurde für seine Tätigkeiten mit der silbernen Ehrennadel der Jugendfeuerwehr des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet.Dankesworte richtete auch Bürgermeister-Stellverteter Manfred Kiefer im Namen der Gemeinde an Jürgen Müller.

Kommandant Ottmar Schäuble ging in seinem Bericht nochmals kurz auf das zurückliegende Jahr ein. Er wünschte sich, dass die Proben besser besucht werden. Ottmar Schäuble verlas ein Dankesschreiben einer brandgeschädigten Familie, das diese an die Feuerwehr gesandt hatte. Auch leistete die Familie eine Spende an die Wehr in Höhe von 150 Euro.

Die Einweihung des vor kurzem eingetroffenen neuen Löschfahrzeuges der Wehr findet am 17./18. Mai statt. Am Kreistrachtenfest in Ehrsberg nimmt die Wehr teil. Das Zeltlager der Jugendfeuerwehren des Landkreises Lörrach findet vom 30. Juli bis 3. August in Ehrsberg statt.

Der Aktivenstand der Wehr beträgt 60 Mann; 27 Mitglieder hat die Altersmannschaft und zehn Mitglieder die Jugendfeuerwehr. In die Aktivwehr konnte Kommandant Ottmar Schäuble per Handschlag Dominik Maier, Dominik Schwanz, Max Rümmele, Andreas Wassmer, Jens Zettler, Patrick Wassmer, Claudio Patuto und Tobias Philipp aus der Jugendwehr übernehmen. Zum Oberfeuerwehrmann wurden Patrick Keller und Stefan Schäuble befördert, zum Oberlöschmeister Wolfgang Köpfer und Jürgen Rümmele und zum Hauptlöschmeister Mathias Asal.

Für 25-jährige Aktivmitgliedschaft konnte Günther Kiefer aus der Hand von Abschnittskommandant Thomas Roth das silberne Feuerwehr-Ehrenzeichen entgegennehmen. Von der Gemeinde übergab Bürgermeister-Stellvertreter Manfred Kiefer dem Geehrten eine Taschenuhr. In die Altersmannschaft wechselt aus gesundheitlichen Gründen Hermann Albrecht.

Jürgen Rümmele hielt eine Vorschau auf die Notfall-Sanitäterausbildung ab, die von März bis April im Gerätehaus in Häg stattfindet. Die Ausbildung umfasst 48 Stunden und wird von 15 Mann besucht. Die Ausbildung wird von einem Ausbilder des DRK Lörrach durchgeführt.

Wolfgang Köpfer berichtete vom Aufbau einer Führungsgruppe (Technische Einsatzleitung) bei Großereignissen, die von den Abschnitten Zell, Schönau und Todtnau aufgebaut wird.

Dankesworte und Präsente gab es noch für zahlreiche Mitglieder, die durch ihre Mithilfe die Wehr unterstützt haben. Auch Bürgermeister-Stellvertreter Manfred Kiefer richtete Dankesworte der Gemeinde aus.

Kreisverbandsvorsitzender Günter Lenke bedankte sich im Namen des Kreisverbandes bei der Hinterhager Wehr. Er fragte nach, ob bei der Verbandsversammlung am 26. April in Inzlingen die Wehr ihr neues Fahrzeug vorstellen könnte.

Auch Lenke war sehr erfreut darüber, dass in Häg-Ehrsberg acht Mitglieder auf einen Schlag von der Jugendfeuerwehr in die Aktivreihen überwechseln.

 
 

Lesen Sie bis Jahresende das Verlagshaus Jaumann ePaper auf all Ihren Geräten für einmalig 38,50 Euro und sichern Sie sich einen 15,00 Euro Gutschein Ihrer Wahl. Hier geht's zum Angebot!