Handball TVB am Abgrund

Die Oberbadische, 20.04.2017 21:30 Uhr

Von Uli Nodler

Lörrach. Noch zwei Spieltage. In der Männer-Landesliga Süd geht es auf die Saisonzielgerade. Und der TV Brombach steht am Abgrund. Dem Drittletzten droht der Abstieg. Soll’s mit dem Ligaverbleib noch klappen, müssen die beiden letzten Begegnungen gewonnen werden. Die Brombacher empfangen morgen in der heimischen Wintersbuckhalle den TuS Steißlingen II. Die Partie beginnt um 20 Uhr.

Nur noch ums Prestige geht’s bei den anderen beiden Oberrhein-Klubs. Der ESV Weil kann als aktueller Tabellensechster im Titelkampf noch das Zünglein an der Waage spielen, wenn er am Sonntag beim Tabellendritten HSG Freiburg zu Gast ist. Die SG Maulburg/Steinen steht bereits als Absteiger fest. Erklärtes Ziel der SG ist es jedoch, die Saison nicht auf dem letzten Platz abzuschließen. Mit einem Heimsieg morgen gegen den TuS Oberhausen könnte das durchaus gelingen.

Den Brombachern würden auch zwei Siege nicht reichen, wenn der Viertletzte Singen, der drei Zähler Vorsprung auf den TVB hat, in den beiden letzten Partien zwei Punkte holt. Der TVB ist also zudem noch auf die Schützenhilfe anderer angewiesen. „Wir lassen uns nicht verrückt machen, wollen unseren treuen Zuschauern aber im letzten Saisonheimspiel noch einmal eine gute Leistung bieten“, gibt sich TVB-Coach Dirk Kalinowski gelassen.

Der morgige Gegner TuS Steißlingen II hat sicherlich nicht die Klasse der Vorsaison, als das Bodensee-Team die Liga dominierte. So ist den Brombachern durchaus ein Erfolg zuzutrauen. Das alleine wird aber nicht reichen. Soll’s am letzten Spieltag noch einmal spannend werden, darf Konkurrent DJK Singen die Partie bei der SG Gutach/Wolfach nicht gewinnen.

 
          0
 

Lesen Sie bis Jahresende das Verlagshaus Jaumann ePaper auf all Ihren Geräten für einmalig 38,50 Euro und sichern Sie sich einen 15,00 Euro Gutschein Ihrer Wahl. Hier geht's zum Angebot!