Hasel Brückenbauer im Bahnhof

Markgräfler Tagblatt, 14.09.2017 00:00 Uhr

Hasel (os). Kürzlich hatte der Begegnungsbahnhof Hasel zum „Tag der offenen Tür“ eingeladen. Die Resonanz auf die Einladung war ausgezeichnet.

Der „Tag der offenen Tür“ begann mit einem Gottesdienst, den man witterungsbedingt in die Kirche verlegt hatte. Pfarrer Clemens Ickelheimer hielt die Predigt. Anschließend ging es hinunter zum Begegnungsbahnhof, und rechtzeitig zum Beginn des Programms spielte auch das Wetter mit. Rege genutzt wurde die Möglichkeit, sich mit kräftiger Kost zu stärken, die von den Mitgliedern des Fördervereins zubereitet wurde. Der Hasler Musikverein spielte dazu flotte Lieder.

Im Vorfeld der Veranstaltung hatte der Förderverein die Gebäude auf dem ehemaligen Bahnhofsareal durchforstet und dabei sehr viel „Material“ für den Flohmarkt zutage gefördert. Die Nachfrage war gut, und bereits am frühen Nachmittag hatte man über 100 Euro eingenommen. Nach dem Mittagessen offerierte der Förderverein Kaffee und Kuchen. Den ganzen Nachmittag über bestand die Möglichkeit, sich bei Führungen über den Begegnungsbahnhof zu informieren. Dabei wurde nicht nur die Geschichte des Bahnhofs erläutert, sondern auch darauf verwiesen, dass die Einnahmen aus der Vermietung vollumfänglich in den Unterhalt des Gebäudes fließen. Groß geschrieben werde bei allen Projekten, so Heinz Meier und Fritz Schmidt, die gemeinsame Eigenarbeit, die ehrenamtliche Arbeit am alten Bahnhofsgebäude. Erfreulich sei, dass der Begegnungsbahnhof seit Jahren vom Frühjahr bis in den Spätherbst an allen Wochenenden ausgebucht ist. Zu dieser guten Auslastung trägt das optimierte Raumangebot im ehemaligen Bahnhof bei. Wie die beiden Vorsitzenden betonten, liegt es dem Verein am Herzen, Brücken zwischen verschiedenen Gesellschaftsschichten und Altersklassen zu bauen. In Hasel treffen sich entsprechend seit Jahren Erwachsene und Jugendgruppen aller Konfessionen und aus vielen Nationen. So trage der Bahnhof auch zur Völkerverständigung bei, sagten die beiden Vorsitzenden.

 
          0