Kandern Arbeiten sollen bald beginnen

Weiler Zeitung, 21.04.2017 17:26 Uhr

Kandern. Die Ingenieurarbeiten für das Fremdwasserbeseitigungskonzept in Kandern sollen an das Büro betaplan aus Grenzach-Wyhlen zum Preis von rund 23 600 Euro vergeben werden. Diesem Vorschlag folgte der Technische Ausschuss in seiner Sitzung am Donnerstagabend einstimmig. Im Angebot nicht enthalten sind die eigentlichen Messungen der Fremdwässer, die von Spezialfirmen durchgeführt werden sollen. Die Ausschreibungen und Betreuungen dieser Leistungen sind im Ingenieurhonorar enthalten und stehen noch aus. Die benötigten Mittel in Höhe von 100 000 Euro wurden im November freigegeben. Es wurde eine Zuwendung für wasserwirtschaftliche Vorhaben bewilligt. Diese wird maximal 50 000 Euro betragen.

„Wie wird für die weiteren Leistungen kalkuliert?“, erkundigte sich Johann Albrecht (Freie Wähler). Stadtbaumeister Hanspeter Amann konnte dies jedoch noch nicht genau beziffern. Nach Auftragsvergabe soll umgehend begonnen werden.