Kandern Jubiläum steht in den Startlöchern

Weiler Zeitung, 21.04.2017 00:00 Uhr

Grund zu feiern hat Wollbach in diesem Jahr anlässlich seines 1250-jährigen Bestehens. Dieser Tage ist der Jubiläumsflyer erschienen, in dem auch das Programm für das Festwochenende, 20. und 21. Mai, vorgestellt wird.

Kandern-Wollbach (sas). „Wir wollen in erster Linie an die Menschen denken, die um das Jahr 767 die Chance genutzt haben, sich auf diesem schönen Fleckchen Erde anzusiedeln...“, schreibt Wollbachs Ortsvorsteher Max Sütterlin darin in seinem Grußwort.

Am Samstag, 20. Mai, öffnet die Kandertalhalle in Wollbach um 18 Uhr ihre Pforten. Um 19 Uhr beginnt dann ein Festbankett. Die musikalische Umrahmung übernehmen der Musikverein und der Gesangverein Wollbach. Landrätin Marion Dammann und Kanderns Bürgermeister Christian Renkert sprechen Grußworte, Pfarrer i.R. Axel Huettner hält einen Festvortrag in Wort und Bild. Außerdem wird die Partnerschaftsgründung zwischen Wollbach/Rhön und Wollbach von Bürgermeister Thomas Bruckmüller und Ortsvorsteher Sütterlin thematisiert. 33 Gäste aus der Partnergemeinde werden erwartet, kündigt Sütterlin im Gespräch mit unserer Zeitung an. Besonders freue ihn, dass beinahe alle privat untergebracht werden konnten.

In den Pausen bietet das Festkomitee ein einheitliches, festliches Vier-Gänge-Menü zum Preis von 18 Euro an, der am Eingang kassiert wird. Für einen fetzigen Ausklang des Festsamstags sorgt die Dampfmusik Wollbach.

Am Sonntag, 21. Mai, wird der Tag um 10 Uhr mit einem Festgottesdienst, den Pfarrer Werner Häffner hält, eröffnet. Mitwirkende sind außerdem der Kirchenchor sowie der Musik- und der Gesangverein.

Anschließend folgt ein Frühschoppenkonzert der Dilettantenmusik Wollbach. Ab 12.30 Uhr werden Helikopter-Rundflüge angeboten, um Wollbach einmal aus der Luft genießen zu können. Der Startplatz soll sich hinter der Kandertalhalle befinden. Geflogen wird bis 19 Uhr.

Ein Festumzug durch das Dorf startet um 14 Uhr beim Autohaus Krug an der Basler Straße. Die Wegstrecke verläuft auf der Nebenauerstraße, Egertenstraße, Obere Dorfstraße, Forsthausgarten und endet auf dem Schulhof. Schirmherr ist Bürgermeister Renkert, die Moderation übernimmt Reinhard Greßlin (bei der „Alten Krone“ und auf dem Schulhof). Zahlreiche Vereine beteiligen sich mit Fußgruppen und Wägen an dem Umzug. An der Umzugsstrecke und in den Angrenzerstraßen haben einige Wollbacher Betriebe geöffnet (kein Verkauf).

In und bei der Kandertalhalle herrscht ganztägig Festbetrieb. Der Kinder- und Jugendtreff Wollbach bietet eine Kinderbetreuung an, auf dem Schulhof gibt es einen Grill sowie einen Wein- und Bierstand, außerdem wird eine Ausstellung diverser Betriebe gezeigt.

Im Schulgebäude ist „Tag der offenen Tür“ der christlichen Schule Kandern mit Angeboten für Kinder. Außerdem stellen Kunstschaffende aus Wollbach ihre Werke aus.