Kandern-Wollbach (os). Das Herbstfest der Wollbacher Musiker hat Tradition. Gefeiert wurde dieses Jahr auch noch das 150-jährige Jubiläum des Veranstalters (wir berichteten).

Die Doppel-Veranstaltung sei ein durchschlagender Erfolg gewesen, resümierte Vorsitzende Annette Krey hoch zufrieden. Die Kandertalhalle bot wie in den vielen Vorjahren durch entsprechende Dekoration den wirklich anheimelnden Rahmen zu Gemütlichkeit, Unterhaltung mit Blasmusik und zünftiger, bodenständiger Verköstigung vom „Chesselifleisch“ über Zwiebelewaie bis hin zu Linzer Torten und natürlich neuem Wein.

Für den Auftakt des Wollbacher Herbstfests hatte der Festgottesdienst gesorgt. Pfarrer Werner Häffner nahm Bezug zum Anlass, als er Musik als „eine wunderbare Gottesgabe“ bezeichnete und dies mit entsprechenden Bibelstellen belegte. Der Gastgeber mit Dirigent Oliver Hauser gestaltete den Gottesdienst ebenso mit wie der Wollbacher Kirchenchor und der Holzener Gesangverein unter der Leitung von Birgit Lehmann, der Gesangverein Wollbach mit Dirigent Matthias Krüger und das Saxophon-Klavier-Duo Krey-Rösner.

Das Frühschoppenkonzert gestaltete der Musikverein Willaringen, und die Auftritte am Nachmittag bestritten die Trachtenkapelle Höchenschwand, der Musikverein Wyhlen und das Wollbacher Jugendorchester. Besonders gesorgt war für die jungen Gäste mit einem Basteltisch, Kinderschminken, Hüpfburg und Ballonwettbewerb. Mehr als 200 Kinder machten mit und ließen ihre bunten Ballons in den Himmel über Wollbach steigen.