Kandern Winterhalter neuer Vorsitzender

Weiler Zeitung, 16.02.2016 22:09 Uhr

Von Alexandra Günzschel

Die Jahreshauptversammlung der CDU Kandern hat am Montag mit einer Überraschung begonnen: Ulrike Lerner erklärte, den Vorsitz abgeben zu wollen. Dann präsentierte sie der Versammlung einen möglichen Nachfolger: Bernhard Winterhalter wurde kurz darauf einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt.

Kandern. Zunächst konnte Ulrike Lerner von einem gut aufgestellten Stadtverband mit 60 Mitgliedern berichten. Im vergangenen Jahr gab es ihr zufolge drei Sterbefälle, aber keine Austritte. Und mit dem 19-jährigen Gabriel Grebenar konnte sogar ein neues junges Mitglied hinzu gewonnen werden.

Lerner bedankte sich für eingegangene Geld- und Sachspenden. Auch erinnerte sie daran, wie sich große Teile der Bevölkerung den Pegida-Kundgebungen in Kandern im Dezember und Januar entgegengestellt hatten. „Bis jetzt haben wir nichts mehr gehört“, freute sie sich.

Der Dank der scheidenden Vorsitzenden galt zudem dem CDU-Landtagsabgeordneten Dr. Patrick Rapp, der häufig in Kandern zu Gast sei „und immer da war, wenn man ihn brauchte“. Auch am Montag wohnte er der Mitgliederversammlung bei und hielt eine Rede zur Einstimmung auf die Landtagswahl am 13. März. Grüße vom Bundestagsabgeordneten Armin Schuster überbrachte Dr. Carsten Vogelpohl vom CDU-Kreisverband.

Ulrike Lerner war 15 Jahre lang die Vorsitzende des CDU-Stadtverbands, wie sie berichtete. Als Gründe für ihr Ausscheiden gab sie die Zeit an, die ihr Geschäft sowie die Kommunalpolitik erforderten. Sie bedankte sich bei allen für die „schöne Zeit“. Ulrike Lerner bleibt dem Verband erhalten. Sie wurde am Abend zur zweiten Vorsitzenden gewählt.

„Mit Bernhard Winterhalter haben wir einen Vollpolitiker“, pries Ulrike Lerner ihren Nachfolger an, der auch sogleich ein paar Worte zu seiner Motivation sagte. Seit 2013 sei er jetzt im Ruhestand, erklärte der ehemalige Bürgermeister Kanderns. Nun könne er beurteilen, in welchem Umfang er ehrenamtliche Tätigkeiten annehmen könne. Sein Ergebnis: „Die Zeit reicht auch noch für den Vorsitz bei der Kanderner CDU.“ „Ich bin jetzt 63. Adenauer war 73, als er erstmals Kanzler wurde“, scherzte Winterhalter.

Seit 1979 ist Winterhalter Mitglied der CDU, 20 Jahre lang wirkte er im Kreistag mit. Auch Vorsitzender der CDU in Kandern war er schon einmal. Er gab das Amt ab, als er 1997 zum Bürgermeister gewählt wurde.

Die Neuwahl des Vorstands erfolgte durchweg einstimmig. Bürgermeister Dr. Christian Renkert, der die Wahl leitete, sprach im Anschluss von einem „guten engagierten Team“, das sich seiner Ansicht nach zusammengefunden habe und wünschte für die Zukunft eine „glückliche Hand“.

Zum neuen Vorsitzenden wurde Bernhard Winterhalter gewählt. Zweite Vorsitzende wurde Ulrike Lerner.

Als Kassierer wurde Jürgen Felscher bestätigt, als Schriftführer Max Sütterlin. Kassenprüfer bleiben Hans Schweinlin und Willi Weiß.

Als Beisitzer wurden neu für Giselher Haumesser und Susanne Eichin Sabine König und Gabriel Grebenar gewählt. Wiedergewählt wurden Siegfried Schlegel, Peter Meindl und Rudi Mayer.

Die Neuwahl erfolgte geheim und durchweg einstimmig.

 
 

Lesen Sie bis Jahresende das Verlagshaus Jaumann ePaper auf all Ihren Geräten für einmalig 38,50 Euro und sichern Sie sich einen 15,00 Euro Gutschein Ihrer Wahl. Hier geht's zum Angebot!