Kleines Wiesental Veröffentlichung im Mai 2018 geplant

Markgräfler Tagblatt, 12.09.2017 00:00 Uhr

Kleines Wiesental (hf). Der „Wanderführer Kleines Wiesental“, an dem die Gemeinde zusammen mit dem Tourismusverein, dem Schwarzwaldverein und vielen ehrenamtlichen Helfern seit längerer Zeit arbeitet, steht kurz vor der Fertigstellung. Der Text des Wanderführers sei fertig. Jetzt müsse man noch die einzelnen Wege beschildern, damit Gäste und Einheimische sich zurecht finden und die Schönheiten des Kleinen Wiesentals bei Spaziergängen und Wanderungen erleben und genießen können, erklärten Bürgermeister Gerd Schönbett und Daniela Dürr von der Gemeindeverwaltung bei der Vorstellung der ersten Fassung des Wanderführers. Die Broschüre soll zum „Wanderopening“ im Mai 2018 vorliegen.

Das Projekt sollte schon früher fertig werden. Aber als Daniela Dürr die Arbeit in der Verwaltung übernahm, stellte sich heraus, dass noch Einiges zu tun blieb. Aufgaben, die zum Teil sehr aufwendig und zeitraubend waren. Die einzelnen Wegführungen mussten mit den Förstern abgestimmt werden. Es musste festgelegt werden, wo und an welchen Bäumen die Hinweisschilder anzubringen sind, damit sie bei Holztransporten keinen Schaden nehmen und wie und von wem die Schilder angebracht und später gepflegt werden. Das Projekt wird vom Naturpark Südschwarzwald und dem Schwarzwaldverein Freiburg mit rund 13 000 Euro gefördert, die Wanderschilder werden vom Werkhof der Gemeinde angebracht, und die Pflege und die Instandhaltung der Wege wird der Schwarzwaldverein Kleines Wiesental übernehmen.

In dem Wanderführer werden alle acht Ortsteile vorgestellt. Die 18 Grundwanderungen werden mit einer Karte und mit Hinweisen auf die Besonderheiten und Attraktionen des Weges im Detail beschrieben. Neben Fotos der Sehenswürdigkeiten auf dem jeweiligen Weg finden sich Angaben zur Länge, zu den Höhenmeter und zur durchschnittlichen Steigung. Einer Klassifizierung nach „leicht, schwierig oder für erfahrene Wanderer“ sowie Angaben darüber, ob der Weg für Kinderwagen geeignet ist, wird es ebenfalls geben. Auf gastronomische Einrichtungen und Einkehrmöglichkeiten wird jeweils gesondert hingewiesen. „Wir haben bewusst einen Führer für ´Spaziergänge und Wanderungen` konzipiert, die nicht nur für erfahrene Wanderer, sondern auch für Tagesgäste und Einheimische jeglichen Alters und besonders auch für Familien geeignet sind“, erläuterte Gerd Schönbett.

Der Wanderführer wird in einer Erstauflage von 2000 Stück gedruckt und soll gegen eine Schutzgebühr von 2.50 Euro im Rathaus und den Gastronomie-Betrieben der Gemeinde erhältlich sein. „Wir hoffen natürlich, dass ein solcher Spaziergang- und Wanderführer die Menschen animiert, das Kleine Wiesental auch abseits der großen Durchgangsstraße zu entdecken und lieb zu gewinnen“, betonte Daniela Dürr, die das Projekt in der Gemeinde betreut.

 
          0