Kreis Lörrach ÖV im Kreis wird weiter ausgebaut

Die Oberbadische, 20.03.2017 17:22 Uhr

Kreis Lörrach (wer). Der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) im heimischen Kreis wird ausgebaut. So erhält die Linie 7300 zwei Nachtkurse von Samstag auf Sonntag von Zell nach Todtnau, die Strecke 7307 erfährt ebenfalls eine Ausweitung im Stundentakt wie auch die Linie 7304 in der Zeit von 8 bis 20 Uhr am Samstag. In der Hauptverkehrszeit morgens und abends wird werktags die Linie 7309 verdichtet. Eine räumliche Verlängerung der 7310 von Tegernau nach Schönau mit drei Fahrtenpaaren von Montag bis Freitag wird ebenfalls realisiert.

Was die Linie 7310 angeht, gibt es allerdings noch Handlungsbedarf, machte Kreisrat Herbert Baier deutlich. Eine viertes Fahrtenpaar in Schulzeiten sei wünschenswert, verwies er auf einen vermehrten Strom von Schülern aus dem Kleinen Wiesental ans Schönauer Gymnasium. Erster Landesbeamter Ulrich Höhler erklärte, dass der Bedarf in Richtung Schönau auf der Agenda sei, allerdings handle es sich nicht um einen Verkehr, der Schülerfahrbeziehungen abbilde. Dennoch setze er auf weiteren Gestaltungsspielraum.

Bewegung ist auch bei der Linie 55b (Kandern/Lörrach). Hier stehe die Verwaltung mit der Südwestdeutschen Verkehrs-AG in Verhandlung, nannte Hoehler die Prüfung möglicher Förderangebote. Eine Realisierung könnte aber erst im Juni oder bei der Fahrplanumstellung im Dezember stattfinden. Vom Tisch ist das Semesterticket des Regio Verkehrsverbunds Lörrach, wie Hoehler den Kreisräten berichtete. Laut einer Umfrage unter den DHBW-Studenten hätten nur vier Prozent der Befragten dafür gestimmt.