Kreis Lörrach Rheintalbahn: „Ein Schlag ins Gesicht“

Die Oberbadische, 23.06.2015 23:01 Uhr

Kreis Lörrach. Die Entscheidung der Landesregierung, die Beteiligung des Landes an den Mehrkosten für den menschen- und umweltgerechten Ausbau auf 250 Millionen Euro zu deckeln, stößt bei heimischen CDU-Abgeordneten auf Kritik. „Mit der heutigen Entscheidung zerschlagen Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Verkehrsminister Winfried Hermann jede Hoffnung der Region. Der Deckel deckt nur einen Bruchteil der tatsächlichen Mehrkosten für die Abschnitte Müllheim/Auggen, aber auch für die Autobahnparallele ab“, erklärt Landtagsabgeordneter Patrick Rapp in einer Stellungnahme.

Damit verbaue das Land absichtlich die Chance auf eine Einigung im Sinne der Bürger aus dem Markgräflerland in der anstehenden Sitzung des Projektbeirats. Die gestrige Kabinettsentscheidung zeige, dass Minister Hermann kein Interesse an einer tragfähigen Lösung habe. Sie sei ein Schlag ins Gesicht für die Region, kritisiert Rapp.

„Das ist so weit entfernt von einer Kostenteilung zwischen Land und Bund, dass ich mir eine Einigung im Projektbeirat kaum vorstellen kann. Das Land provoziert hier nicht nur schlechtere Lösungen, sondern auch weitere Verzögerungen“, moniert zudem der CDU-Bundestagsabgeordnete Armin Schuster.

 
 

Lesen Sie bis Jahresende das Verlagshaus Jaumann ePaper auf all Ihren Geräten für einmalig 38,50 Euro und sichern Sie sich einen 15,00 Euro Gutschein Ihrer Wahl. Hier geht's zum Angebot!