Lörrach Lesespaß für junge Bücherwürmer

Die Oberbadische, 29.10.2016 02:03 Uhr

Die Lörracher LeseLust feiert Jubiläum. Zum 25. Mal heißt das Team um Kinderbuchmesse-Leiterin Birgit Degenhardt junge Leseratten zu drei vollgepackten Veranstaltungstagen willkommen.

Lörrach. Zwischen dem 18. und dem 20. November erwartet die Besucher laut Burghof-Geschäftsführer Markus Muffler ein „Hochqualitätsprogramm“, das sich am bewährten Veranstaltungsgerüst aus den Vorjahren orientiert. Beim gestrigen Pressegespräch erinnerte Muffler an die idealistischen Anfänge der Kinderbuchmesse vor 25 Jahren. Geboren worden sei sie aus einer verrückten Idee. „Doch verrückte Ideen sind ja oft die Keimzelle von etwas Erfolgreichem“, so Muffler.

Thema der Buchmesse: Träume für morgen

Laut Birgit Degenhardt, die die Kinderbuchmesse zusammen mit dem Verein Lörracher Kinderlobby gegründet hatte und bis heute künstlerisch und organisatorisch leitet, war die Erstauflage 1992 „aus dem Stand ein großer Erfolg“. Dass sich die LeseLust mittlerweile als größte nichtkommerzielle deutschsprachige Kinderbuchausstellung etabliert hat, sei auch das Verdienst langjähriger Sponsoren. Muffler und Degenhardt dankten in diesem Zusammenhang insbesondere den aktuellen Hauptsponsoren – der Sparkassenstiftung Jugend-Umwelt-Bildung, der Zahnarztpraxis Dr. Weh und der Stadt Lörrach – für ihre Unterstützung.

Das Thema der diesjährigen LeseLust lautet „Träume für morgen“. In seinem schriftlichen Grußwort ruft Ottmar Hitzfeld denn auch die Lörracher Kinder auf: „Wenn ihr eure Träume verwirklichen wollt, solltet Ihr lesen.“

Anregungen für gute Bücher bietet die Kinderbuchmesse zuhauf, denn an den Bücherständen im Erdgeschoss des Burghofs werden 4000 bis 5000 Neuerscheinungen ausliegen. Zweisprachige Lesungen, die mit Unterstützung der Schubert-Durand-Stiftung auf Deutsch in Kombination mit Albanisch, Arabisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Persisch, Russisch und Türkisch abgehalten werden, sprechen insbesondere Kinder mit ausländischer Muttersprache an. Als Vorleser der einsprachig deutschen Lesungen steigen unter anderem Oberbürgermeister Jörg Lutz, MdB Armin Schuster und Markus Muffler in den Ring – sowie Björn Langhans vom Theater des Lachens aus Frankfurt/Oder, der eine Kostprobe des mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2015 ausgezeichneten Buchs „Der Träumer“ gibt.

Wer selbst in ein Kinder- oder Jugendbuch eintauchen möchte, kann das auch dieses Jahr wieder in der Schmökerecke tun. Natürlich sind auch Erwachsene auf der Kinderbuchmesse willkommen.

Buntes Rahmenprogramm

Eine Veranstaltung ist sogar ausdrücklich für sie konzipiert: Mit dem Illustrator Mehrdad Zaeri und einem Mitarbeiter der Lörracher Drogen- und Jugendberatungsstelle KiSEL diskutiert Birgit Degenhardt über die Frage „Zukunftsträume in Kinderbüchern – gibt es das?“

Ein buntes Rahmenprogramm, unter anderem mit Figurentheater, Schülerzirkus, Live-Zeichnen mit dem Künstler Mehrdad Zaeri und einer Tombola, rundet die dreitägige Veranstaltung ab. Ein Novum so kurz vor Messebeginn: Für die Lesenacht vom 18. auf den 19. November werden Anmeldungen erst seit gestern entgegengenommen. Daher sind noch Plätze frei. Also schnell unter Telefon 0721/9142612 anmelden, wer an diesem beliebten Programmpunkt teilnehmen möchte.

 Der Eintritt zur Kinderbuchmesse ist frei. Einzelne Veranstaltungen sind aber kostenpflichtig und nur nach Anmeldung zugänglich. Das Gesamtprogramm mit näheren Informationen ist unter www.burghof-leselust.com verfügbar.

 
 

Lesen Sie bis Jahresende das Verlagshaus Jaumann ePaper auf all Ihren Geräten für einmalig 38,50 Euro und sichern Sie sich einen 15,00 Euro Gutschein Ihrer Wahl. Hier geht's zum Angebot!