Lörrach Für die Gesellschaft engagiert

Die Oberbadische, 19.06.2017 23:05 Uhr

Lörrach. Mit einer Trauerfeier in der voll besetzten Röttler Kirche wurde am Mittwoch der bereits am 4. Juni im Alter von 82 Jahren verstorbenen Annegrete Harrer geb. Blume gedacht. Schliengens Bürgermeister Werner Bundschuh würdigte im Namen des Bürgeln-Bundes die Verstorbene für ihr nachhaltiges Engagement am Kleinod des Markgräflerlands am Blauen: Schloss Bürgeln.

Die Trauerfeier gestaltete Pfarrer Luca Ghiretti. An der Orgel begleitete Andreas Mölder den Gottesdienst. Telemann und Händel boten die Musikstücke der Hoffnung „L’Espérance“ und der Gnade „La Grâce“ mit Trompete (Jochen Weiss).

Den Gesang von J.S. Bach „Bist du bei mir“ meisterte Felix Fricke nach Dank- und Bittgebeten der Enkel der Verstorbenen vor des Pfarrers „Anbefehlung“ und dem Vater Unser. Pfarrer Ghiretti zeichnete das Leben der Verstorbenen nach.

Jahrgang 1934, trug Anne-grete Harrer zeitlebens schwer an dem Trauma ihrer Kindheit, an dem Verlust ihres Vaters, eines Rechtsanwalts, der im Krieg in Russland gefallen war.

Durch ihre Heirat mit Hans-Eugen Harrer fand sie seit 1961 in Lörrach ihre Heimat. Sie engagierte sich auf vielfältige Weise für Familie und Gesellschaft – als Christdemokratin bis in die Kommunalpolitik der Stadt und des Landkreises hinein, schreibt Altstadtrat Peter Jensch in seiner Würdigung der Verstorbenen.