Lörrach „Wir schaffen dem Wein ein Forum“

Die Oberbadische, 19.05.2017 23:05 Uhr

Ein Festival der edlen Tropfen erwartet die Besucher des 30. Lörracher Weindorfs vom 31. Mai bis 3. Juni. Kenner und Genießer dürfen auf dem Alten Marktplatz rund hundert Weine und Sekte probieren. Dazu gibt’s köstlichen Gaumenschmaus.

Von Peter Ade

Lörrach. „Es wird wieder ein bodenständiges, bürgerliches Fest“, verspricht Thomas Wagner, seit zehn Jahren Leiter der Arbeitsgemeinschaft Weindorf. Er rühmt die 2016 erstmals praktizierte Partnerschaft mit der Energiedienst (ED) und sagt im Vorfeld: „Wir schaffen dem Wein gemeinsam ein Forum.“

Die Synthese aus Musik, Unterhaltung, Wein und passendem Essen werde den Besuchern erneut schöne Stunden bescheren, erklärte Wagner im Pressegespräch. Die ED-Aktivitäten beim Weinfest erläuterte Eleonora Canella (wir berichteten).

Die acht Weinanbieter aus der Region sind mit einem großen Querschnitt durch die südbadische Heimat vertreten. Neben den Standard-Rebsorten gibt es Raritäten und Spezialitäten, wobei sich der Genießer von Weißwein über den besonderen Jahrgang 2016 freuen darf.

Einen Schwerpunkt bildet der junge und frische Gutedel, während bei den Rotweinen der Jahrgang 2015 dominiert. Spezialitäten wie im Holzfass (Barrique) ausgebaute Rotweine oder im Champagner-Verfahren hergestellte Winzersekte belegen die Vielfalt des Markgräfler Anbaus. Obendrein sind prämierte Weine des Gutedel-Cups im Angebot.

Teilnehmer aus der Gastronomie sind wie im Vorjahr die Crêperie der Familie Dilger, das Bistro Glashaus der Lebenshilfe und die Schwarzwald-Metzgerei Kalbacher.

„Kochen live mit NaturEnergie“ demonstriert der regionale Energieversorger Energiedienst mit Grillshows am Samstag, 3. Juni, von 14.30 bis etwa 18.30 Uhr. Den Auftakt macht Thomas Wagner, der den von Glashaus-Chefkoch Thomas Bossert zubereiteten „Weindorf-Burger“ anbietet. Weitere Küchenkünstler haben ihre Teilnahme zugesagt.

Die Markgräfler Weinprinzessin Franziska Aatz aus Münstertal wird das Weindorf am Mittwoch, 31. Mai, um 18 Uhr auf dem Alten Markt im Beisein von Bürgermeister Michael Wilke eröffnen – umrahmt von Trachtenträgern und (ab 19.30 Uhr ) der Formation „eifach so“ um Stadtrat Thomas Denzer.

Eine wesentliche Neuerung gab es bereits 2007. Damals wurde ein sogenannter Probier-Pass zum Pauschalpreis eingeführt: Jeder Weinanbieter reicht gegen Vorlage beim Rundgang dem Gast ein Achtele nach Wahl. „Bis heute ein schöner Erfolg“, freut sich Wagner über das „Lörracher Modell“.

Am Donnerstag, 1. Juni, wird der Lörracher Stadtlauf traditionell durchs Weindorf führen. Festbetrieb ist am Eröffnungstag von 17 bis 23 Uhr, Donnerstag und Freitag von 17 bis 24 Uhr, Samstag von 10 bis 24 Uhr mit Sektfrühstück (10 bis 13 Uhr), den „Pepper House Stompers“ (ab 10.30 Uhr) und der Formation „d’Knaschtbrüeder“ (ab 19.30).

 
          0
 

Lesen Sie bis Jahresende das Verlagshaus Jaumann ePaper auf all Ihren Geräten für einmalig 38,50 Euro und sichern Sie sich einen 15,00 Euro Gutschein Ihrer Wahl. Hier geht's zum Angebot!