Maulburg Jahresreigen in bewegten Bildern

Markgräfler Tagblatt, 14.09.2017 00:00 Uhr

Maulburg (gd). Beim jüngsten Seniorennachmittag im evangelischen Gemeindehaus stand der neueste Film des Maulburger Filmemachers Guido Deusch im Mittelpunkt.

Nach der obligatorischen Einstimmung in den Herbst durch Heinz Postleb und nach Kaffee, Tee und Backwaren zeigte Guido Deusch seinen Film über „Maulburg im Jahre 2016“. Es war eine wunderbare Zusammenstellung der wichtigsten Ereignisse im Dorf. Der Film begann mit den Silvesterfeuerwerken, führte zum Nachtumzug der Teufelsknechte durchs Dorf und hielt auch die seit Jahrzehnten traditionelle Holzversteigerung in den Wäldern fest. Vom Kinderferienprogramm mit einem Kunsthandwerker ging es weiter zur Übergabe des von Hansjörg Noe verfassten Buchs „Gleichgeschaltet“ und zum Dorffest. Der gemeinsame Besuch des Technikmuseums in Fahrnau zusammen mit den Senioren der französischen Partnergemeinde Saint-Loup-sur-Semouse war für fast alle etwas Neues; denn hier konnte man die Entwicklung des Druckereiwesens kennenlernen. Auch der Besuch der Maulburger in Saint-Loup-sur-Semouse und der Festgottesdienst in der dortigen Kirche beeindruckte stark. Im Dezember hatte der Musikverein mit der Wiesentalschule zu einem gemeinsamen Singen und Musizieren weihnachtlicher Weisen auf den Schulhof eingeladen, was allmählich zur Tradition wird. Ganz besonders beeindruckten die fantastisch gefilmten Sonnenauf- und Untergänge, die Guido Deusch zwischen die Filmabschnitte geschickt eingefügt hatte.

Zum Schluss musste man feststellen, dass der Besuch der Seniorennachmittage stark nachgelassen hat. Es waren nur knapp 20 Personen anwesend, während Guido Deusch ein paar Tage zuvor beim Altennachmittag in Langenau bei dem Film über den Rhein 50 Personen zählte.

 
          0