Müllheim Einbrüche auf Vorjahresniveau

Weiler Zeitung, 20.04.2017 23:38 Uhr

Müllheim (boe). 127 Einbrüche wurden 2016 im Revierbereich Müllheim verübt – das entspricht dem Vorjahresniveau (130). Damit sei es gelungen, die Zahl zu stabilisieren, nachdem das Revier 2014 mit 278 Einbrüchen einen negativen Spitzenwert verzeichnet hatte. „Aber natürlich hätten wir gern noch mehr erreicht“, meinte Revierleiter Dieter Seywald bei der gestrigen Präsentation der Kriminal- und Verkehrsstatistik 2016.

Die Bekämpfung des Wonungseinbruchsdiebstahls bildet einen Schwerpunkt des Reviers, das insgesamt 13 Gemeinden umfasst und von Auggen bis Bad Krozingen reicht. In Prävention und Kontrollen würden „unglaublich viele Einsatzstunden“ investiert, berichtete Seywald. Dabei werde auch revierübergreifend gearbeitet.

Das Konzept mit verstärkten Kontrollen kommt besonders in der dunklen Jahreszeit zum Tragen. Es werde verdeckt gearbeitet, der Schwerpunkt liege aber auf offener Präsenz, „denn wir wollen gesehen werden.“ Wenn es schon nicht gelinge, alle Täter zu schnappen, wolle man sie zumindest verdrängen.

Von den 127 Einbrüchen wurden 34 in Bad Krozingen, 23 in Müllheim, 21 in Neuenburg, zwölf in Heitersheim und jeweils acht in Auggen und Buggingen verübt.

Die grenzüberschreitende Kriminalität spielt eine große Rolle. Bei den Tätern handelt es sich laut Polizei vielfach um Osteuropäer, die im Elsass wohnen. Die Polizei hat meist mit Tätergruppierungen zu kämpfen, die durchs Land ziehen.

n Über die Kriminal- und Verkehrsstatistik berichten wir noch ausführlich.

 
          0
 

Lesen Sie bis Jahresende das Verlagshaus Jaumann ePaper auf all Ihren Geräten für einmalig 38,50 Euro und sichern Sie sich einen 15,00 Euro Gutschein Ihrer Wahl. Hier geht's zum Angebot!