Müllheim Runden drehen für einen guten Zweck

Weiler Zeitung, 07.08.2017 23:27 Uhr

Müllheim. Mehr als 1600 Euro brachte der Spendenlauf der Volksbank Müllheim ein. Mitarbeiter der Volksbank sowie Schüler und Lehrer der Kaufmännischen Schule in Müllheim drehten bei der sechsten Auflage des Spendenlaufs ihre Runden für einen guten Zweck. Der Lauf fand im Rahmen des Sportfestes der Kaufmännischen Schulen statt.

„Soziales Engagement ist ein wichtiges Thema für die Mitarbeiter der Volksbank“, heißt es in einer Pressemitteilung des Kreditinstituts. Darum sei auch im Jahr 2012 die Idee geboren worden, das Schulfest des Bildungspartners – der Kaufmännischen Schulen Müllheim – mit einem Spendenlauf zu bereichern. „Laufen für einen guten Zweck“ sporne seither die Schüler der Kaufmännischen Schule an, mit großem Engagement und Begeisterung möglichst viele Runden zu laufen, heißt es weiter. Unterstützt werden sie von Lehrern, Eltern, Freunden und Bekannten. Jede Runde zählt, und so ließen es sich die Mitarbeiter der Volksbank nicht nehmen, selbst ein Team auf die Laufbahn des Eichwaldstadions zu schicken.

Jede gelaufene Runde belohnt die Volksbank finanziell, und so konnten mit den „erlaufenen“ Beträgen in den letzten Jahren zahlreiche soziale Projekte in der Raumschaft unterstützt werden. In diesem Jahr wurden insgesamt 1377 Runden gelaufen, die dem Betrag von 1377 Euro entsprechen. Durch die zusätzlich ausgelobten Sonderprämien für die gelaufenen Halbmarathon-Distanzen erhöhte sich dieser Betrag auf 1677 Euro.

Der erlaufene Betrag geht zur Hälfte an das Schulprojekt der Kaufmännischen Schulen in Ecuador und die Rettungshundestaffel Neuenburg.

 
          0