Rheinfelden Ausgezeichnete Fachkräfte

Die Oberbadische, 25.07.2017 23:00 Uhr

Die Theresia-Scherer-Schule für Sozialberufe am St. Josefshaus Herten verabschiedete zum ersten Mal fünf Jahrgänge. Einen besonders positiven Eindruck machte dabei der neue Ausbildungsgang Heilerziehungsassistenz.

Rheinfelden-Herten. Großer Andrag herrschte in der Mehrzweckhalle des St. Josefshauses, als die insgesamt 56 Absolventen der verschiedenen Ausbildungsgänge nacheinander feierlich auf die Bühne gebeten wurden, um ihre Zeugnisse zentgegen zu nehmen.

Voll des Lobes war die Schulleiterin Gabriele Quay bei der Zeugnisvergabe über die neuen Heilerziehungsassistenten. Man habe bei dem neuen Bildungsgang zunächst einen kleinen Kurs zusammengestellt, um mit den Schülern intensiv zusammenzuarbeiten. Der Ausbildungsgang habe sich bewährt, und die Schüler überzeugten. „Wir waren begeistert von ihren Leistungen in der mündlichen Prüfung, und wir konnten vernetztes Wissen erleben“, sagte die Schulleiterin. Vor zwei Jahren hätten die Dozenten mit viel Neugier den Kurs gestartet. Man habe mit den Hauptschülern und auch durch sie gelernt „und wir sind stolz auf ihre Ergebnisse“.

Besonders hervorgehoben wurden auch die drei Absolventen, die eine sogenannte Schulfremdenprüfung absolviert haben. Die Prüfung ist mit einem hohen Schwierigkeitsgrad verbunden, da die Prüflinge sich den Lernstoff selbst aneignen müssen. Dass dies gelinge, zeigten die sehr guten Noten. Die Schulleiterin lobte: „Liebe Einrichtungsleiter, sie bekommen ausgezeichnete Fachkräfte.“

Insgesamt zehn Absolventen schafften ihr Examen mit einer Eins vor dem Komma, und wurden dafür mit einem Preis ausgezeichnet: Michelle Schaller, Angela Weis, Tanja Kaczmarek, Karin Greiner, Bianca Schönauer, Nadja Berger, Deborah Podda , Sandra Dede, Rahel Kiefer, Ralf Reichenbach.

Birgit Ackermann, Vorstandsmitglied des Josefshauses, begrüßte als Träger der Schule die Absolventen und Gäste, darunter viele Einrichtungsleiter aus Südbaden, die ihre Nachwuchskräfte an der Theresia-Scherer-Schule ausbilden lassen. Sie gratulierte ganz herzlich den Prüflingen zu ihren bestanden Examen und dankte den Dozenten, die im Hintergrund die heutigen Absolventen begleitet, gelehrt, gestützt und auch mit ihnen gelitten hätten.

Musikalisch umrahmt wurde die Feier von Schülern des Mittelkurses Heilerziehungspflege mit Stücken aus einem Musikprojekt mit der Band „Otto Normal“ und der Sängerin Anne Ehmke unter der Leitung von Karin Maßen.

 
          0