Rheinfelden Frischer Anstrich

Die Oberbadische, 17.09.2017 17:00 Uhr

Rheinfelden. Zum Ende der Sommerferien hin öffnet der Bürgertreffpunkt Gambrinus im Rathauscafé ab heute, Montag, wieder seine Türen für die Öffentlichkeit. Nach Renovierungsarbeiten in der Pause erstrahlen seine Räumlichkeiten in der Friedrichstraße 6 in neuem Glanz. Die Wände sind frisch gestrichen und auch die Fensterrahmen erhielten einen neuen, weißen Anstrich. Ein eingebautes Wandregal wurde zu einer Pinnwand für Ankündigungen umgestaltet, und in den kommenden Tagen sollen an den Wänden schmale Leisten angebracht werden. Auf ihnen werden später Werke aus dem regelmäßig im Bürgertreffpunkt stattfindenden Acryl- und Aquarellmalkurs ausgestellt, wie Stefanie Franosz, Leiterin des Bürgertreffpunkts Gambrinus, und Heidi Kuder, Leiterin des Rathauscafés, verraten. Und auch von außen ist das Rathauscafé nun im Stadtbild präsent: Zieren doch moderne Aufkleber in Tassenform seit kurzem die Fenster.

„Die Renovierung des Treffpunkts hatten wir schon seit Anfang des Jahres geplant“, erzählt Franosz. Hätten die Räume doch mittlerweile – gerade mit Blick auf die Renovierung des Gesamtgebäudes im Rahmen des Umzugs des Amts für Familien, Jugend und Senioren – einen frischen Anstrich nötig gehabt.

Ein Ziel sei, den Bürgertreffpunkt und das Rathauscafé bekannter zu machen. „Viele denken immer noch, der Bürgertreffpunkt sei vor allem ein Seniorentreffpunkt“, sagt Franosz. Der Bürgertreffpunk und das Rathauscafé stünden aber allen Bürgern in Rheinfelden offen, wobei das Kaffee-Trinken dazu anregen soll, miteinander in Kontakt zu kommen und sich auszutauschen.

Ab heute wird es dazu im Rathauscafé (Öffnungszeiten: Montag, 12 bis 17.30 Uhr, sowie Dienstag und Donnerstag, 14 bis 17.30 Uhr) auch wieder selbst gebackenen Kuchen aus dem Ofen von Cafè-Betreiberin Kuder geben.

Auch die übrigen Angebote im Bürgertreffpunkt Gambrinus finden wieder statt. Das vollständige Programm findet sich im Internet unter www.rheinfelden.de/Gambrinus.

 
          0