Rheinfelden Kundin geht Trickdieb auf den Leim

Die Oberbadische, 19.05.2017 23:05 Uhr

Rheinfelden. Die Polizei kann noch so oft vor dieser Masche warnen, sie passiert trotzdem immer wieder: Opfer eines Trickdiebs ist am Donnerstagmittag eine 65-Jährige Frau in Rheinfelden geworden. Zwischen 13 und 13.30 Uhr stellte sich auf der ersten Etage des Kaufland-Parkhauses ein unbekannter Mann vor die Frau und zeigte ihr einen Brief, in welchem er vorgab, taubstumm zu sein und Spenden zu sammeln. Die Angesprochene gab dem Sammler 20 Euro und legte die Handtasche samt Geldbeutel in ihr unverschlossenes Auto. Anschließend unterschrieb die Frau auf einem Formular für ihre Spende, das ihr der Mann vor die Nase hielt, teilt die Polizei mit. Diesen kurzen Moment nutzte der Täter aus und entwendete die Handtasche aus dem Auto, ohne dass es die Frau bemerkte.

Der Mann wurde als klein und dünn mit dunklem, lockigem Haar beschrieben. Die Polizei nimmt den Fall erneut zum Anlass und rät, nicht auf die vielerorts auftauchenden angeblichen Spendensammler hereinzufallen. Man sollte diese stattdessen auf Distanz halten und ihnen nichts spenden.

 
          0
 

Lesen Sie bis Jahresende das Verlagshaus Jaumann ePaper auf all Ihren Geräten für einmalig 38,50 Euro und sichern Sie sich einen 15,00 Euro Gutschein Ihrer Wahl. Hier geht's zum Angebot!