Rheinfelden Noch einmal Fischer für zwei Jahre

Die Oberbadische, 12.05.2017 23:05 Uhr

Gustav Fischer ist auch die nächsten zwei Jahre Chef des Gewerbevereins. Bedingung für den seit dem Jahr 2005 amtierenden Vorsitzenden war aber, dass die Arbeit im Vorstand künftig auf deutlich mehr Schultern verteilt wird.

Von Gerd Lustig

Rheinfelden. Dem kamen die Mitglieder bei der jüngsten Hauptversammlung nach. Gewählt wurden einige Neue (siehe Wahlen) als Beisitzer mit jeweils festgelegtem Aufgabengebiet. Er sehe also keine Bedenken, die wichtige Arbeit des Gewerbevereins fortzuführen. „Es muss aber Jeder an seinem Platz sich seiner Verantwortung bewusst sein“, forderte Fischer.

Rückblick

Es hätte Einiges besser laufen können, sowohl inhaltlich als auch organisatorisch, stellte der Vorsitzende fest. Insgesamt bilanzierte er aber ein „ausgefülltes Jahr“ mit den erfolgreichen Veranstaltungen. In ständigem Austausch ist man zudem mit dem Gewerbeverein Rheinfelden/Schweiz, dessen langjähriger Präsident jetzt auch hier Ehrenmitglied ist. Wichtig ist Fischer zudem, dass weiterhin die Verzollung an der alten Rheinbrücke möglich ist.

Vorschau

Begrüßt wird das lange geforderte und jetzt vor dem Abschluss stehende Zentrenkonzept, von dem Impulse für die Innenstadt erwartet werden. Voraussetzung für die Weiterentwicklung sind für den Gewerbeverein aber die Ansiedlung neuer, mittelgroßer Einzelhandelsbetriebe. Wichtig wird es sein, Parkmöglichkeiten in Innenstadtnähe zu schaffen. Im Fokus liegen soll aber auch die Friedrichstraße.

Wahlen

Die Wahlen im Vorstand brachten folgendes Ergebnis: Gustav Fischer (Vorsitzender), Frank Sattler (2. Vorsitzender, Bereich Handel), Alois Siebold (2. Vorsitzender, Bereich Handwerk), Rita Baumgartner (Kassiererin, neu für Petra Maier), Ralf Burgert (Schriftführer, neu für Markus Sailer) sowie die Beisitzer Anette Frech (Kasse), Jürgen Kiener (Protokoll), Sebastian Kuntscher (Mitgliederwesen), Ewald Lützelschwab (Geburtstage, Jubiläen), Edwin Rütschle (zbV), Stefan Senger (EDV) und Holger Wick (Schildgasse).

Ehrungen

Petra Maier wurde zum Ehrenmitglied des Gewerbevereins ernannt. Sie war von Jahr 2000 an bis jetzt Kassiererin des Vereins. „Sie hat stets verlässlich, ruhig und in der Sache stringent agiert“, würdigte Fischer ihre verantwortungsvolle Tätigkeit. „Es war zwar viel Arbeit, ich habe aber viel Interessantes und auch viele interessante Menschen kennengelernt“, erklärte Maier. Ebenfalls aus dem Vorstand verabschiedet wurde Michael Arsan. Er war zwölf Jahre als Beisitzer tätig.

Grußwort

Ein „wichtiges Sprachrohr“ nannte Oberbürgermeister Klaus Eberhardt den Gewerbeverein. Er begrüßte es daher, dass sich mit der jüngsten Hauptversammlung ein neuer Geist um den Vorsitzenden gebildet habe. Auch die Stadt habe viel für die Gewerbefreundlichkeit getan in den vergangenen Jahren. Unter andere sei ja das neue Gewerbegebiet „Einhäge“ auf die Reihe gebracht worden, um die Entwicklungsfähigkeit für kleinere und mittlere Betriebe sicherzustellen. „Wir stehen als Stadt zum Gewerbe“, erklärte er. Insgesamt hat er festgestellt, dass auch die Innenstadt mächtig an Fahrt aufgenommen hat. Dabei hatte er besonders die Anschlussbebauung am Hochrheincenter sowie das Vorhaben an der Güterstraße im Sinn.

 
          0
 

Lesen Sie bis Jahresende das Verlagshaus Jaumann ePaper auf all Ihren Geräten für einmalig 38,50 Euro und sichern Sie sich einen 15,00 Euro Gutschein Ihrer Wahl. Hier geht's zum Angebot!