Ringen Jonas Dürr behält die Oberhand

Die Oberbadische, 23.01.2017 22:30 Uhr

Schramberg (lh/mib). Greco-Spezialist Jonas Dürr von der WKG Weitenau-Wieslet hat sich den Titel bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften der Junioren gesichert. Insgesamt behielten in der Schramberger Karl-Diehl-Halle fünf Nachwuchsakteure des Südbadischen Ringerverbandes (SBRV) die Oberhand.

Jubeln durften neben Dürr auch Ivan Drobny (RKG Freiburg 2000/74 kg), Marius Weiss (SV Triberg/84 kg), Todor Kalov (ASV Urloffen/96 kg) und Bastian Frank (ASV Kappel/120 kg). Hinzu kam die Silbermedaille durch Maximilian Mond von der RG Hausen-Zell (96 kg) und Jonathan Eble (KSV Haslach/66 kg) sowie Bronze durch Khamza Temarbulatov (StTV Singen/55 kg) und Masi Salahi (RKG Freiburg /66 kg).

Mit Jonas Dürr und Patrick Neumaier (KSV Hofstetten) standen sich zwei Südbadener im Finale der Gewichtsklasse bis 84 Kilogramm im griechisch-römischen Stil gegenüber. In einer aktionsarmen Begegnung behielt Dürr dann durch einen Passivitätspunkt mit 1:0 die Oberhand.

Zuvor hatte sich Dürr gegen seinen Vereinskollegen Marco Kreutler mit 8:0 durchgesetzt, legte Lukas Schmitt vom RSC Laudenbach auf die Schulter, fertigte dessen Vereinskameraden Julian Scheuer mit 8:0 ab, war gegen Florian Schenk vom ASV Vörstetten (8:0) genauso überlegen und wies im Halbfinale Roman Brüstle vom AB Aichhalden mit 9:1 in die Schranken.

Maximilian Mond von der RG Hausen-Zell musste sich in der 96 kg-Freistilklasse nur dem späteren Sieger Charles Teixeira vom TSV Musberg geschlagen geben. Alle anderen drei Duelle gewann Mond deutlich.

Im Greco-Bereich holte sich die WKG Weitenau-Wieslet den Sieg in der Vereinswertung. Mit 121 Teilnehmern aus 54 Vereinen erfuhren die Titelkämpfe eine befriedigende Resonanz mit sehr gutem Niveau. Dazu trugen auch Schweizer und Essener Gastringer bei.

Die Ergebnisse:

Freistil 50 kg (1 Teilnehmer): 1. Emre Sagir (KSV Kirchheim Neckar); 55 kg (5): 1. Kristiyan Kirilov Peev (SRC Viernheim), 2. Enrico Baumgärtner (KSV Malsch), 3. Khamza Temarbulatov (StTV Singen), 4. Fabian Schetterer (KSV Winzeln), 5. Kevin Torkunov (ASV Urloffen); 60 kg (10): 1. Ramzan Awtaew (TV Essen-Dellwig), 2. Nino Leutert (Schweizer Ringerverband), 3. Navid Jame (KG Baienfurt), 4. Philipp Marks (KSV Berghausen), 5. Abdul Bashir Jalili (ASV Nendingen), 6. Maximilian Tröndlin (WKG Weitenau-Wieslet); 7. Kevin Stahl (ASV Urloffen), 9. Florian Weber (KSV Wollmatingen); 66 kg (21): 1. Leon Gerstenberger (AB Wurmlingen), 2. Jonathan Eble (KSV Haslach), 3. Masi Salahi (RKG Freiburg 2000), 4. Ekrem Gülönü (TV Essen-Dellwig), 5. Dominik Reichle (ASV Tuttlingen), 6. Timo Moosmann (KSV Tennenbronn), 8. Raphael Langenecker (ASV Urloffen), 11. Sören Götz (KSV Appenweier), 14. Elisey Yankov (ASV Urloffen), 17. Khamzat Temarbulatov (StTV Singen), 18. Jannic Achilles (KSV Wollmatingen); 74 kg (17): 1. Matthias Schmidt (SRC Viernheim), 2. Tobias Portmann (Schweizer Ringerverband), 3. Sebastian Schmidt (SRC Viernheim), 4. André Winkler (SVG Fachsenfeld), 5. Ertugrul Agca (TV Essen-Dellwig), 6. Dennis Kronenberger (WKG Weitenau-Wieslet), 7. Daniel Wimberger (SV Gresgen), 8. Jan Hassis (AV Hornberg), 11. Kevin Gomer (ASV Urloffen), 13. Daniel Zehnle (RSV Schuttertal), 15. Matthias Wilhelm (KSV Appenweier); 84 kg (6): 1. Marius Weiss (SV Triberg), 2. Marcel Flick (RSV Benningen), 3. Beat Schaible (TSV Meimsheim), 4. Dimitrios Koutsogiannis (VFL Kirchheim Teck), 5. Jan Riek (TSG Nattheim); 96 kg (1): 1. Todor Kalov (ASV Urloffen).

Griechisch-römisch: 50 kg (2): 1. Bünyamin Sagir (KSV Kirchheim/N), 2. Viktor Hubert (RG Lahr); 55 kg (3): 1. Daniel Layer (SVG Nieder-Liebersbach), 2. Julian Helm (AV Hardt), 3. Fabian Schetterer (KSV Winzeln); 60 kg (8): 1. Lukas Buck (KG Baienfurt), 2. Stefan Weller (SV Ebersbach), 3. Philipp Ganter (KSV Winzeln), 4. Patrik Köhli (ASV Urloffen), 5. Julian Bahm (KSV Wollmatingen), 6. Marcel Scheid (SVG Nieder-Liebersbach), 7. Matthias Köhne (KSV Allensbach); 66 kg (17): 1. Pascal Hilkert (KSV Sulzbach), 2. Idris Ibaev (KSV Witten 07), 3. Murat Makaev (KV95 Stuttgart), 4. Luca Lauble (KSV Hofstetten), 5. Timo Stiffel (KSV Haslach), 6. Jan Braun (SV Gresgen), 10. Benny Vogt (WKG Weitenau-Wieslet), 14. Khamzat Temarbulatov (StTV Singen); 74 kg (12): 1. Ivan Drobny (RKG Freiburg 2000), 2. Moritz-Niklas Wahl (SV Fellbach), 3. Fabio Dietsche (Schweizer Ringerverband), 4. Norman Balz (SRC Viernheim), 5. Steven Schäfer (KSV Berghausen), 6. Florian Scheuer (RSC Laudenbach), 8. Dominik Fehrenbacher (RSV Schuttertal); 84 kg (12): 1. Jonas Dürr (WKG Weitenau-Wieslet), 2. Patrick Neumaier (KSV Hofstetten), 3. Roman Brüstle (AB Aichhalden), 4. Florian Schenk (ASV Vörstetten), 5. Marco Kreutler (WKG Weitenau-Wieslet), 6. Marvin Greber (ASV Urloffen), 9. Kenan Halac (RKG Freiburg 2000), 9. Matthias Zehnle (RSV Schuttertal); 96 kg (5): 1. Charles Teixeira (TSV Musberg), 2. Maximilian Mond (RG Hausen-Zell), 3. Danilo Radjenovic (KSV Winzeln), 4. Oliver Kurth (KSV Berghausen), 5. Nico Schmidt (KSV Taisersdorf); 120 kg (1 Teilnehmer): 1. Bastian Frank (ASC Kappel).