Schliengen „Kreuzmatt“ vorzeitig fertig

Weiler Zeitung, 19.05.2017 18:35 Uhr

Schliengen (jas). Schneller als geplant kommt der Bau des Rückhaltebeckens „Kreuzmatt“ zwischen Schliengen und Mauchen voran. Wie Bauamtsleiter Gerhard Sommerhalter im Gemeinderat am Donnerstagabend mitteilte, könnten die Bauarbeiten bereits Ende November dieses Jahres abgeschlossen sein. Eine Inbetriebnahme sei sogar im Oktober denkbar, wenn es die Witterung erfordere, teilte er auf Anfrage von Wolfgang Pfeiffer mit. Ursprünglich war vorgesehen, das Regenüberlaufbecken im Frühjahr 2018 in Betrieb zu nehmen.

Derzeit sind in der Nähe des Sportplatzes Mauchen umfangreiche Erdarbeiten zu beobachten. Weil bei der flächenhaften Ausgrabung des Beckens ein hoher Durchwurzelungsgrad des Oberbodens festgestellt wurde, konnte dieses Material nicht wie vorgesehen am Damm eingebaut werden. Auch ein Einbau im Einstaubereich war nicht möglich, weshalb das Material in Absprache mit dem Landratsamt dazu genutzt wurde, um Teilflächen von zwei Gemeindegrundstücken aufzufüllen.

Auf 1454 Quadratmetern wurde hierzu der Humus abgetragen, seitlich gelagert, der Oberboden aus dem Becken in einer Stärke von rund 63 Zentimetern aufgetragen und mit dem zwischengelagerten Mutterboden abgedeckt. Der Gemeinderat hat die Maßnahme nachträglich genehmigt. Teile der Ausgleichsmaßnahmen am alten Rückhaltebecken sind vor Baubeginn erfolgt, der Rest wird nach Abschluss der Bauarbeiten durchgeführt.

Auf Vorschlag von Simone Penner will sich Bürgermeister Werner Bundschuh nun um einen Besichtigungstermin für den Gemeinderat auf der Baustelle bemühen.