Schönau Lebensweisheiten und Tänze

Markgräfler Tagblatt, 20.03.2017 00:00 Uhr

Die Fröhnder Gemeindehalle, frühlingshaft geschmückt, bot ein besonderes Ambiente beim Landfrauentag des Bezirks Oberes Wiesental.

Fröhnd (gwz). Vorsitzende Irmtraud Strohmeier zeigte sich bei der Begrüßung der Gäste sichtlich erfreut über die vollbesetzte Halle.

Einen besonderen Willkommensgruß richtete sie an die anwesenden Kreisräte Karl Argast (Zell), Peter Schelshorn (Schönau) und Bruno Schmidt (Häg-Ehrsberg) sowie Michael Kauffmann, Dezernent des Landkreises Lörrach, und an Heinz Kaufmann, Bezirksvorsitzender des BLHV.

Claudia Behringer richtete in Vertretung von Bürgermeisterin Tanja Steine­brunner ein herzliches Grußwort an die Anwesenden, ebenso Agnes Zimmermann im Namen des südbadischen Landfrauenverbandes sowie Michael Kauffmann in Vertretung von Landrätin Marion Dammann.

Rückblick­

Vorsitzende Irmtraud Strohmeier lobte das gute und harmonische Zusammenwirken im Bezirk und hob gemeinsame Aktionen wie das „Herzkissen-Nähen“ für Patientinnen im Lörracher Krankenhaus besonders hervor. Die Bewirtung beim Kreistourismustag sei erfolgreich gemeistert worden.

Der Landfrauenbezirk Oberes Wiesental setzt sich aus den selbständigen Landfrauenvereinen aus Adelsberg, Aitern, Fröhnd, Gresgen, Häg-Ehrsberg, Utzenfeld und Wieden zusammen.

Bei der Versammlung wurde Helga Corona auf eigenen Wunsch hin aus dem Vorstandsteam des Bezirks verabschiedet. Sie hatte dort mehr als neun Jahre engagiert mitgewirkt und erhielt herzliche Dankesworte zum Abschied.

Vorträge

Breiten Raum am Nachmittag nahm der Fachvortrag „Veränderungen im Leben und deren Bewältigung“ durch den Referenten Rolf Brauch ein, der es verstand, das Publikum mit Lebensweisheiten, Vorschlägen und Anregungen zum Thema in seinen Bann zu ziehen.

Der Agraringenieur ist seit rund dreißig Jahren in der evangelischen Landeskirche in der Erwachsenenbildung tätig.

Diskussion

Im Anschluss bat Vorsitzende Irmtraud Strohmeier die anwesenden Kreisräte sowie den Dezernenten des Landratsamtes zu einer Diskussionsrunde über aktuelle Themen wie den Standort des neuen Kreisklinikums, die anstehende Breitbandversorgung, den Zustand der Kreisstraßen sowie den Fachärztemangel im ländlichen Raumauf die Bühne.

Insbesondere beim Kreisklinikum versicherten die Kreisräte, dass sie sich engagiert und überzeugend für den Standort Schopfheim einsetzen werden.

Einen gelungenen Abschlusspunkt des Versammlungsnachmittags setzen die Turnerfrauen mit modernen Tanzvorführungen. Ihre Darbietungen wurden begeistert beklatscht. Die Frauen treffen sich unter der Regie von Elfriede Dietsche aus Mambach wöchentlich in der Fröhnder Halle zu Tanz- und Gymnastikübungen oder zu geselligen Anlässen.

Der gute Kaffee und die selbstgebackenen Kuchen, serviert von den Fröhnder Landfrauen, taten das Übrige für das Wohlbefinden aller Anwesenden beim Landfrauentag.

 
          0