Schönau Sonntagsbraten war bald ausverkauft

Markgräfler Tagblatt, 19.06.2017 23:05 Uhr

Die Schönauer Stadtmusik hatte am Wochenende wieder zu ihrem Straßenfest eingeladen und hatte in diesem Jahr mehr als Glück mit dem Wetter. Der Besucherzuspruch war enorm.

Schönau (vw). Schon beim Auftakt am Samstag waren zu den Klängen der Jugendmusik Schönau und des Musikvereins Dossenbach fast alle Plätze besetzt, ähnlich wie beim anschließenden Stimmungsmacher, dem Auftritt der Zäpfle-Brüder.

Am Sonntag startete das Festprogramm mit dem Frühschoppenkonzert des Musikvereins Hochdorf. Und an diesem Tag konnten sich die Gastgeber erneut mit dem Besuch des Festes glücklich schätzen. Denn nicht nur der Sonntagsbraten war bald ausverkauft, es gab auch schon früh keine Lose mehr für die Tombola zu kaufen. „Alle weg“ hieß es am frühen Nachmittag.

Für die musikalische Unterhaltung sorgten am Nachmittag die Trachtenkapelle Häg-Ehrsberg und der Musikverein Rohmatt. Das Tanzbein schwangen die Kleinen der Kindertrachtengruppe Todtnauberg – es war schön anzusehen, wie sie zu traditionellen Stücken, aber auch zu modernen Liedern auf der Bühne herumwirbelten. Für die kleinen Besucher des Fests wurde eine Hüpfburg aufgestellt. Und auch künftige Nachwuchsmusiker suchte die Stadtmusik und integrierte ihre Instrumentenvorstellung ins Festgeschehen – so konnten kleine Musikfreunde in der Aula des Gymnasiums herausfinden, welches Instrument am besten zu ihnen passt.

Auf dem Rathausplatz war übers ganze Wochenende zur Freude der Stadtmusik jede Menge los. Denn um das Fest zu organisieren, ist ein hoher Aufwand nötig. Neben einer großen Auswahl an warmen Speisen gab es auch ein Kaffee- und Kuchenzelt, einen Bier- und Weinbrunnen sowie eine Cocktail-Bar. Somit waren die Besucher bestens versorgt.

 
          0