Schopfheim Bewegung und Spaß beim Turnier

Markgräfler Tagblatt, 12.10.2015 23:02 Uhr

Schopfheim (os). Die Schopfheimer CDU-Stadtverbandsvorsitzende Heidi Malnati begleitet seit geraumer Zeit das Schopfheimer Badminton-Ass Nicole Grether bei deren Schul-Bewegungs-Initiative „S’cool mission“.

Dabei kam bei den beiden Frauen die Idee zum ersten „Schopfheimer Badmintontag“ auf, zu dem der CDU-Stadtverband und Nicole Grether am Sonntag in die Friedrich-Ebert-Sporthalle eingeladen hatten und mit knapp über 30 Teilnehmern eine gute Resonanz verzeichneten.

Ziel der Veranstaltung, so erzählte Nicole Grether am Sonntag in der Sporthalle, sei es, Jung und Alt, Frauen und Männer, zusammen zu bringen und zum gemeinsamen Sporttreiben zu motivieren. „Sport ist gesund, und heutzutage bewegen sich nicht nur die älteren Menschen im Privat- und Berufsleben zu wenig, sondern auch schon die Kinder“, sagte Nicole Grether. Badminton sei mit seinen vielfältigen motorischen und konditionellen Anforderungen der ideale Freizeitsport, so Heidi Malnati weiter.

Diesen Freizeitsport betrieben dann die gut 30 Anwesenden in Form eines Doppelturniers, das mit seiner Dauer von sechs Stunden auf neun Feldern dann auch wirklich einige Anforderungen stellte. Die Doppel wurden von Runde zu Runde neu zusammen gelost, so dass auch hier Anforderung und Abwechslung gewährleistet war und sich die Federball-Cracks mit der Spielweise des neuen Partners zurecht finden mussten.

Die Spiele wurden gewertet, wobei die jeweiligen Sieger Schleifchen erhielten. Am Ende des ersten Schopfheimer Badmintontages gab es somit auch Sieger zu küren. Es waren dies bei den Herren Markus Barsch und bei den Damen Madleen Singer.

Sieger waren aber nicht nur diese beiden, so Nicole Grether, sondern alle, die gekommen waren und mit ihrem Mitmachen die eigene Gesundheit gefördert und dabei Spaß im gemeinsamen Spiel und beim gemütlichen Plausch auf der Tribüne hatten.

Ihren Spaß hatten auch vier Promis, die teilweise den ganzen Tag im Doppelturnier engagiert waren und die zur Turnierhalbzeit am frühen Nachmittag ein „Promi-Spiel“ bestritten. Ein Doppel bildeten CDU-Landtagsabgeordneter Ulrich Lusche und Bürgermeister Christof Nitz, das zweite Doppel bestand aus dem CDU-Bundestagsabgeordneten Armin Schuster und der für den familiär verhinderten Weiler Oberbürgermeister Wolfgang Dietz einspringende Sparkassen-Direktor Georg Ückert.

Der Sieg ging recht klar an Nitz / Lusche, denen ihre Erfahrung im Tennis-Sport deutlich sichtbar zugute kam. Solche Erfahrung hat auch Georg Ückert, aber sein Partner Armin Schuster konnte darauf nicht bauen. Der Sieg beim Promi-Spiel sei Nebensache, sagten die beiden CDU-Abgeordneten. Als Gäste des Badmintonstags habe man vielmehr auf lockere Art die Kontakte zu den Menschen im Wahlkreis und in Schopfheim knüpfen wollen, so Ulrich Lusche. Und das sei bestens gelungen, auch dank der lockeren Atmosphäre, die man seitens der Veranstalter um Nicole Grether geschaffen habe, lobte Lusche.

Nicole Grether dankte abschließend den Sponsoren, einem Lörracher Getränkehersteller und dem Schopfheimer Ableger einer Lebensmittel-Kette, durch deren Unterstützung es möglich war, dass Speis und Trank an diesem Sonntag kostenlos zu haben waren.

„Der Schopfheimer Badmintontag war ein voller Erfolg. Eine Neuauflage wird es auf jeden Fall geben“, so das Schopfheimer Badminton-Ass abschließend.