Schopfheim Kreistag: Blessing rückt für Lenz nach

Markgräfler Tagblatt, 19.05.2017 23:05 Uhr

Schopfheim (wm). Überraschung im Kreistag: Wenn Fritz Lenz von den Unabhängigen dort am kommenden Mittwoch sein Mandat zurückgibt, rückt für ihn Gustav Blessing nach.

Das ist insofern bemerkenswert, als Blessing erst vergangenes Jahr mit den Unabhängigen komplett gebrochen hat. Der Stadtrat gab nach internen Querelen im September 2016 nicht nur sein Mandat und den Fraktionsvorsitz im Gemeinderat ab, sondern trat auch aus der Wählervereinigung aus, der er als Gründunsgsmitglied von Anfang an angehört hatte (wir berichteten).

Fotostrecke 2 Fotos

Dessen ungeachtet kann er im Kreistag jedoch den Sitz von Fritz Lenz und den Unabhängigen übernehmen. Für das Nachrücken sei der Austritt aus der Schopfheimer Wählervereinigung „unerheblich“, so das Landratsamt. Entscheidend für die Annahme des Mandats sei vielmehr, dass das amtliche Wahlergebnis Gustav Blessing als „Ersatzperson“ festgestellt habe. Tatsächlich hatte Blessing bei der Kreistagswahl 2014 auf der Liste der Unabhängigen hinter Fritz Lenz (2197) die zweitmeisten Stimmen (922) gesammelt.

Im Kreistag wird der 73-Jährige, wie sein Vorgänger, in den Reihen der Freien Wähler Platz nehmen, da die Unabhängigen mit nur zwei Sitzen für sich keinen Fraktionsstatus beanspruchen können.