Sportmix Wochenende zum Vergessen

Die Oberbadische, 12.09.2017 18:01 Uhr

Rendsburg (pd/mib). Knapp 3000 Zuschauer haben sich die spannenden Rennen der Nachwuchsserie des ADAC-Motorboot-Cups im Obereiderhafen in Rendsburg zu Gemüte geführt. Für Isabell Weber (Isabell Weber Racing powered by Kfzteile24) war es ein Wochenende zum Vergessen. „So fantastisch es in Berlin lief, so grausam war es diesmal in Rendsburg“, erinnert sich Weber nur ungern, nicht nur wegen des „katastrophalen Wetters“.

Auf dem 1200 Meter langen Mehrbojen-Kurs in Schleswig-Holstein, der mit zwei Rechts-Schikanen überaus anspruchsvoll ist und den jungen Piloten Höchstleistungen abverlangte, hatte die Wittlingerin mit dem Fehlerteufel zu kämpfen. „Ich hatte nur technische Probleme, der Motor kam nicht auf Drehzahl, der Trimm war kaputt, und es wurde von Lauf zu Lauf schlimmer.“   So sprangen im Hauptrennen nur Platz sieben und im Sprint Rang sechs heraus.

„Es war nicht mein Wochenende, es war nicht mein Rennen, es war nicht meine Strecke“, ließ sie enttäuscht wissen. In zwei Wochen steht das Saisonfinale auf dem Badesee in Düren auf dem Plan. „Dann will ich nochmals neu angreifen und Vollgas geben“, steckt Weber den Kopf nicht in den Sand.

 
          0