Steinen Wieder raus aus der Rumpelkiste

Markgräfler Tagblatt, 02.12.2016 00:00 Uhr

Steinen (jab). Anfang des kommenden Jahres soll es endlich losgehen mit den Sanierungsarbeiten im Steinener Hebelkindergarten. Über genauen Ablauf der Arbeiten informierte das Bauamt die Gemeinderäte. „Nachdem wir in den letzten Monaten das Konzept erarbeitet haben, können wir jetzt mit der Beauftragung beginnen“, informierte der zuständige Bauamtsmitarbeiter Simon Prunu in der Gemeinderatssitzung. Geplant ist, das historische Gebäude in Sachen Brandschutz und unter energetischen Aspekten auf Vordermann zu bringen. Dieser Tage stehe der Anschluss an das Nahwärmenetz an. Anfang des kommenden Jahres soll mit den Arbeiten im Obergeschoss des Gebäudes begonnen werden: Hier werden einige Wände herausgebrochen und neu errichtet. Je nach Wetter wird dann im März oder April das Gerüst für die Außenarbeiten gestellt. Dachsanierung, Bau einer Außentreppe als zweiter Fluchtweg und Erneuerung der Sandsteingewänder stehen an. Auch werden die Türöffnungen der Gruppenräume vergrößert. Ganz am Ende stehen Boden- und Malerarbeiten auf dem Plan. Mitte Juli sollen alle Arbeiten abgeschlossen sein, so dass der Kindergarten aus seinem Zwischendomizil in der Rumpelkiste wieder zurück in den Hebelkindergarten ziehen kann. Ausgezogen war der Kindergartenbetrieb schon in den Sommerferien. Der Eindruck, dass nun einige Monate scheinbar „nichts passiert ist“, täusche, stellte Prunu klar: Da es sich um einen Altbau handle, habe man sich Zeit nehmen müssen, um die Substanz zu prüfen und den Sanierungsbedarf gewissenhaft abzuklären: „Wir haben bis hinauf zum Dachstuhl viele Decken aufgemacht, um zu schauen, wie′es darunter aussieht“, schilderte Prunu. Glücklicherweise habe es dabei keine unliebsamen Überraschungen gegeben.