Berlin - Steuerberater, Unternehmensberater und Anwälte sollen Medieninformationen zufolge künftig offenlegen, wenn sie Modelle entwickeln, mit denen ihre Kunden spürbar Steuern sparen können. Die Länderfinanzminister haben sich nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" darauf verständigt, eine entsprechende Anzeigepflicht für Beratungsfirmen und Kanzleien gesetzlich zu verankern. Damit nehmen die Minister erstmals die Urheber der umstrittenen Steuersparmodelle ins Visier.