Kairo - Die Terrormiliz Islamischer Staat reklamiert die Attacke an einer Universität im US-Bundesstaat Ohio für sich. Der Angreifer sei ein "Soldat des Kalifats" gewesen, berichtete das IS-Sprachrohr Amak. Der 18-Jährige war am Montag auf dem Gelände der State University erst in eine Gruppe von Fußgängern gefahren und hatte dann mehrere Menschen mit einem Schlachtermesser attackiert. Elf Menschen wurden insgesamt verletzt. Der Angreifer wurde von einem Polizisten erschossen.