Weil am Rhein Mitten im Grünen neue Kunstwerke

Weiler Zeitung, 13.08.2017 21:31 Uhr

Weil am Rhein (sif). Ungewöhnliche und spannende Wege gehen die beiden Künstlerinnen Cornelia Brombacher aus Weil am Rhein und Lucia Schall aus Haltingen. Sie laden am Samstag, 19. August, und Sonntag, 20. August, zu einer Ausstellung mitten ins Grüne ein.

„Tüllinger Blick“ heißt denn auch vielversprechend der Titel ihrer ersten gemeinsamen Ausstellung. Sie wird am kommenden Samstag um 16 Uhr mit musikalischer Begleitung durch vier Haltinger Alphornbläser auf einem Grundstück an der Torgass am Weilweg eröffnet.

Cornelia Brombacher, die schon sieben Kurse an der Kunstgewerbeschule in Basel absolviert hat, malt seit rund 20 Jahren. Mit dynamischen Farbkompositionen, für die sie in Stuttgart schon einen Preis gewonnen hat, macht die Weilerin auf sich aufmerksam. Das erste Mal trat sie 2007 im Ötlinger Art-Dorf mit einem großflächigen Wandbild an die Öffentlichkeit, seither ist sie mit Werken in der Freilichtgalerie präsent. Abstrakte Motive und Aquarelle bevorzugt sie ebenso wie eine spezielle Technik.

Cornelia Brombacher, die hauptberuflich als Fitnesstrainerin mit eigenem Studio in Haltingen tätig war, bringt Acrylfarben und Pigmente auf einem speziellen Aquarellpapier auf und erzielt dadurch besondere Effekte. Die Künstlerin, die bislang ihre Werke bei vier eigenen Ausstellungen präsentierte, hat seit einem Jahr auf die neue Ausstellung mitten im Grünen hingearbeitet. Sie zeigt in der Ausstellung 25 neue Bilder.

Lucia Schall, hauptberuflich als Ergotherapeutin tätig, malt schon lange – Landschaftsbilder und Gegenständliches bevorzugt sie. Hatte sie bislang meistens nur für Freunde und Bekannte gemalt, so ist die 29-Jährige zusammen mit Cornelia Brombacher beim jüngstn Tag der Kunst in Ötlingen erstmals an die Öffentlichkeit getreten. Lucia Schall wird bei der gemeinsamen Ausstellung am Tüllinger zehn ihrer Bilder zeigen.

Beide Künstlerinnen haben sich vor drei Jahren über die Kunstgewerbeschule Basel und den Sport kennengelernt. Zwischenzeitlich reifte der Gedanke einer gemeinsamen Ausstellung, der nun realisiert wird. Beide Frauen sind gespannt, wie das außergewöhnliche Projekt ankommt. „Für uns ist es reizvoll, mit dieser Ausstellung die Natur einzubeziehen“, betont Cornelia Brombacher.

n Die Ausstellung „Tüllinger Blick“ ist am Samstag, 19. August, von 16 Uhr an geöffnet, am Sonntag, 20. August, von 10 bis 18 Uhr.

Das Grundstück an der Torgass am Tüllinger ist einfach zu finden: Vom Weilweg am Fuß des Tüllingers zwischen Haltingen und Weil biegt man direkt zur Torgass ab und läuft dann ein paar Meter Richtung Tüllinger. Luftballons am Straßenrand weisen zudem den Weg. Spaziergänger am Tüllinger Berg finden ebenso problemlos zu dem Grundstück, auf dem die Ausstellung stattfindet.

 
          0