Weil am Rhein „Verirrt sich auch ein Promi?“

Weiler Zeitung, 01.05.2015 22:50 Uhr

Weil am Rhein (ste). Der Countdown läuft, am morgigen Sonntag, 3. Mai, ist es soweit: Zum vierten Mal veranstaltet der TV Weil die Laufaktion „Weil läuft“, die durch den Dreiländergarten führt und am Stadion startet sowie endet. „Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren“, sagte Organisator Reiner Krause, Leiter der Leichtathletikabteilung, am Donnerstag. Mitveranstalter ist Martin Frey vom Sporthaus „Gemo“ in Weil.

Das Spitzenspiel des SV Weil gegen FV Lörrach-Brombach am Samstagnachmittag kommt den Machern jedoch in die Quere. „Dadurch können wir nicht alles so aufbauen, wie geplant.“ Beispielsweise das Gerüst, das über die Tartanbahn führt, kann erst am Abend aufgestellt werden. Als problematisch sieht Krause dies jedoch nicht an, der Spielplan sei nun mal so, also habe man umdisponiert. 30 Helfer sind im Einsatz, allein zehn von Intersport Gemo.

Auch bei den Anmeldungen ist laut Reiner Krause alles im grünen Bereich: 160 Anmeldungen hat er drei Tage vor der Veranstaltung bereits verzeichnet. Die meisten seien in den letzten beiden Wochen eingegangen, und die Entwicklung reiße nicht ab. „Es kann gut sein, dass wir am Wochenende bei 200 Anmeldungen liegen“, sagte Krause, der auch mit einigen Nachmeldungen am Lauftag selbst rechnet. Anmeldeschluss ist dafür um 9.30 Uhr. „60 bis 70 Nachmeldungen sind es meist, wie die Erfahrung vergangener Jahre zeigt.“

Dies hänge natürlich vom Wetter ab und „diesmal soll es gut werden“, sagt Krause. Dennoch sei es gut möglich, dass einige potenziellen Teilnehmer der Vorhersage nicht vertrauen und sich die Teilnahme offen lassen. Auch seien am verlängerten Wochenende viele unterwegs.

Schön wäre laut Krause, „wenn sich auch der eine oder andere Prominente zu unserem Lauf verirrte, der Bürgermeister oder sogar der Oberbürgermeister“. Bundestagsabgeordneter Armin Schuster sei bei einer früheren Veranstaltung bereits einmal mitgelaufen. Für die vierte Auflage am Sonntag haben sich bereits Vertreter aus dem Gemeinderat angekündigt. Besonders erfreulich ist für Krause, „dass sich über 40 Schüler für den 2,5-Kilometer-Lauf (10.45 Uhr) angemeldet haben. Sie sind schließlich unser Nachwuchs“.