Zell im Wiesental Geld für den Federhammer

Markgräfler Tagblatt, 20.07.2016 00:00 Uhr

Zell-Mambach (ue). Eine Spende über 2500 Euro hatten Georg Ückert, Clemens Theilacker und Bürgermeister Rudolf Rümmele von der Bürgerstiftung Mittleres Wiesental mitgebracht, als sie am Montag das Mambacher Schmiede-Museum besuchten. Geld, das die Schmiedefreunde unter ihrem Vorsitzenden Rainer Sobiera und unter Besitzer Georg Staudenmeyer für ihr Dorfmuseum gut gebrauchen können. Wie Ortsvorsteher Klaus Wetzel Wetzel die Überbringer der Zuwendung wissen ließ, wird die Spende dafür verwendet, den mittlerweile 100 Jahre alten Federhammer in der Schmiede wieder flott zu machen. Die Spende in Höhe von 2500 Euro für die Alte Schmiede in Mambach zählt zu den größten Einzelzuwendungen in diesem Jahr, so Georg Ückert von der Bürgerstiftung, die von der Sparkasse Schopfheim-Zell getragen wird. Nach seinen Ausführungen werden in diesem Jahr von der Stiftung mehrere Initiativen und Projekte mit rund 20 000 Euro gefördert. Zells Bürgermeister Rudolf Rümmele nannte die Alte Schmiede, für die sich zahlreiche Mambacher engagiert haben, einen Glücksfall für das Dorf und die Schwanenstadt.

 
 

Lesen Sie bis Jahresende das Verlagshaus Jaumann ePaper auf all Ihren Geräten für einmalig 38,50 Euro und sichern Sie sich einen 15,00 Euro Gutschein Ihrer Wahl. Hier geht's zum Angebot!