Aitern Einsatz für eine attraktivere Gemeinde

Wollen Aitern touristisch attraktiv gestalten: (von links) Anita Asal, Hildegard Wetzel, Elvira Stiegeler, Hanspeter Asal und Günter Dietsche. Foto: Heiner Fabry

Aitern - Der Verkehrsverein Aitern sei für die Gemeinde ein starkes Zugpferd, das einen unschätzbaren Beitrag zum touristischen Auftritt von Aitern leiste, würdigte Bürgermeisterin Sigrid Böhler bei der Hauptversammlung im Gasthaus „Auerhahn“ die Verdienste des Vereins.

Im Bericht des Vorsitzenden Hanspeter Asal ging der Vorsitzende besonders auf den Windener Höhenweg ein, der zwischenzeitlich fertiggestellt wurde. Die Wegebeschilderung soll eventuell über den Gemeindeverwaltungsverband Schönau (GVV) erfolgen, erklärte Hanspeter Asal.

In Aitern selbst soll eine neue Infotafel aufgestellt werden, auf der die Vermieter von Ferienwohnungen aufgeführt sind. Die Zahl der Anbieter sei stark rückläufig, daher sei eine aktualisierte Information erforderlich.

Dringend notwendig sei auch eine aktualisierte Beschilderung der Wanderwege im Gemeindegebiet. Von der Gemeinde Fröhnd liege ein Vorschlag vor, nach dem sich die Tourismusvereine des GVV Schönau zu einem einzigen Verein zusammenschließen sollten. Über diese Maßnahme soll im Sommer gemeinsam beraten werden.

Als konkrete Maßnahme hat der Verkehrsverein Aitern jetzt entschieden, drei Sonnenliegen anzuschaffen, deren Fundament noch im Juni am Sportplatz geschaffen werden soll. Da der Preis pro Sonnenliege dem Verkehrsverein mit 1700 Euro zu hoch erschien, wurde entschieden, nur die Metallgestelle anzuschaffen. Die Oberflächengestaltung der Liegen wird der Verkehrsverein in Eigenarbeit vornehmen.

Zum Abschluss seines Berichtes bedankte sich Hanspeter Asal bei Bürgermeisterin Sigrid Böhler und beim Gemeinderat für die Unterstützung, beim Vorstand des Verkehrsvereins und bei allen Vereinen und Helfern für die Mitarbeit zugunsten der Dorfgemeinschaft. Bürgermeisterin Sigrid Böhler nahm die Entlastung des Vorstands vor, die einstimmig erteilt wurde. In ihrem Grußwort würdigte die Bürgermeisterin den unschätzbaren Beitrag des Verkehrsvereins für die Gemeinde.

Lesen Sie das ePaper inkl. der Vorabendausgabe ab 19.45 Uhr für nur 89 Euro bis zum Jahresende 2020! Klicken Sie HIER.

Umfrage

1d844b88-2ae2-11ea-9d13-26220538e629.jpg

Das närrische Treiben hat wieder begonnen. Wie stehen Sie zur Fasnacht?

Ergebnis anzeigen
loading