Aitern Mit Familie bummeln gehen

Beim Rundgang zur Eröffnung der „Märkte Rheinfelden“ wurde auch bei Bananen-Fred vom Hamburger Fischmarkt auf dem Friedrichplatz Halt gemacht. Foto: Ulf Körbs Foto: Die Oberbadische

Von Ulf Körbs

Rheinfelden. Wie in Hamburg an der Großen Elbstraße geht es dieses Wochenende auf dem Friedrichplatz in Rheinfelden zu. Da ist nämlich Fischmarkt. Die Marktschreier von der Waterkant sind nur eine Attraktion der Veranstaltung „Märkte“, die gestern vom für den Handel zuständigen stellvertretenden Vorsitzenden des Gewerbevereins, Frank Sattler, und Bürgermeisterin Diana Stöcker eröffnet wurde.

In ihrer Ansprache vor dem gewohnten Rundgang befand die Bürgermeisterin bei einem kleinen Empfang in der Filiale der Sparkasse Lörrach-Rheinfelden, welche die Veranstaltung auch finanziell unterstützt, dass die Nordlichter sehr gut in die badische Atmosphäre passen würde und richtig Leben in die Stadt brächten. Aber auch die anderen Marktbeschicker – laut Veranstalter sind es insgesamt 25 – trügen dazu bei, dass man einmal mehr „als Familie in der Innenstadt bummeln gehen“ könne.

Sattler verwies darauf, dass durch die „Märkte“, neben dem Fischmarkt gibt es auch noch den „Markt der schönen Dinge“, den „Genussmarkt“ sowie heute den gewohnten Wochenmarkt, nicht nur für die Stadt, sondern auch für den Einzelhandel geworben werde. Letzteres gelte insbesondere auch für den Sonntagsverkauf morgen von 13 bis 18 Uhr. Er dankte auch Dieter Maier von der Hertener Firma Süma, der im Auftrag des Gewerbevereins die Veranstaltung organisiert hat.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

E-Auto

Bosch-Chef Volkmar Denner warnt davor, sich bei der Klimadebatte auf die Elektromobilität festzulegen. Er benutze ein Fahrzeug mit hocheffizientem Diesel-Motor und sehr viel geringerem CO2-Ausstoß. Wie stehen Sie dazu?

Ergebnis anzeigen
loading