Anzeige 100 Jahre Baugenossenschaft Zell

In diesem Eckgebäude in der Liebeck hat die Baugenossenschaft Zell seit vielen Jahren ihren Sitz. Foto: Ralph Lacher Foto: Markgräfler Tagblatt

Zell (os). Die Baugenossenschaft Zell wurde von ehrenamtlichen Vorständen und Aufsichtsräten gegründet, beim Bau der Häuser wurde aus der Wohnungsnot heraus von den Mitgliedern mit angepackt, berichtet Geschäftsführer Peter Wassmer. Dies wäre heutzutage undenkbar, aber diesen Männern und Frauen habe die Baugenossenschaft ihr Dasein zu verdanken. Man werde auch weiter sozial verantwortlich handeln, mit dem Ziel, bezahlbaren Wohnraum zu schaffen und zu erhalten, so Wassmer.

Gefordert sei dabei auch die Politik, und zwar dahingehend, die Rahmenbedingungen entsprechend zu regeln und Anreize zum sozialen Wohnungsbau zu schaffen, auch im ländlichen Raum, betont Peter Wassmer.

Die Baugenossenschaft hat derzeit 408 Mitglieder, bei einem Wohnungsbestand von 245 Wohnungen und 107 Garagen. Peter Wassmer wirkt auch als Vorstand, gemeinsam mit Thomas Dietsche, der seit 1988 als nebenberuflicher Vorstand tätig ist. Aufsichtsräte sind Roland Seger, Thilo Fessmann, Karl Heinz Ruef, Markus Nothstein und Luciano Accumanno. Man werde man sich weiterhin bemühen, das Erfolgsmodell Genossenschaft fortzuführen, den Bestand zu pflegen, fällige Sanierungen und Maßnahmen in Angriff zu nehmen zum Wohle der Mitglieder und Mieter, sagt Peter Wassmer beim Blick voraus.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

Recep Tayyip Erdogan

Der Einmarsch türkischer Truppen in Nordsyrien sorgt für viel Kritik. Die USA verhängen jetzt Sanktionen gegen die Türkei. Befürworten Sie das Vorgehen?

Ergebnis anzeigen
loading