Anzeige 150 Jahre Felsenkeller der Privatbrauerei Lasser

Freuen sich riesig aufs Felsenkeller-Jubiläum: Tüchtige Mannen der Guggemusik Tschäddära. Foto: Peter Ade

Lörrach - Im Felsenkeller wird am nächsten Wochenende zünftig gefeiert. Seit 150 Jahren gibt es die Kellerwirtschaft der Privatbrauerei Lasser am Fuße des Schädelbergs am Schützenwaldweg 8. Seit vier Jahren ist die Guggemusik Tschäddärä Pächter des rustikalen Etablissements.

Die Geschichte des Felsenkellers ist rasch erklärt: Im Sommer 1869 eröffnete der Oberbraumeister Wolfgang Lasser zusätzlich zur Brauereigaststätte an der Wallbrunnstraße eine Kellerwirtschaft mit sieben großen Tischen für rund hundert Personen – also bestens geeignet für Festivitäten aller Art.

Jahre später pachtete die Ufhabi-Clique den Felsenkeller, danach kam die Lerchen-Clique und schließlich die Guggemusik Tschäddära, die sich in ihrem einzigartigen Domizil pudelwohl fühlt.

Freilich macht die Instandhaltung der geräumigen Kellerwirtschaft mit herrlichem Freisitz eine Menge Arbeit. Die wackeren Jungs – unter ihnen viele versierte Handwerker – sind jedoch mit Feuereifer bei der Sache, wenn es gilt, das Domizil „in Schuss“ zu halten.

Besonders mit Blick aufs Jubiläum am kommenden Wochenende haben die Mannen um Kai Fiacsan in ihrer Freizeit kräftig zugepackt.

„Es goht nümmi lang“, weckt Kai Fiacsan die Lust auf ein Fest, das es in sich hat. Das Tor zum Felsenkeller wird am Samstag um 15 Uhr geöffnet. Eine Ampelanlage am Eingang zum Aufstieg schaltet dann von Rot auf Grün und signalisiert Unterhaltung vom Feinsten.

Gestartet wird mit einem „Warm Up“. Um 17 Uhr spielen die Notehobler, um 19 Uhr die Schlösslisymphoniker aus Inzlingen und ab 20 Uhr die Knaschtbrüeder – alles renommierte Formationen der regionalen Gugge­szene.

Fortgesetzt wird das Festprogramm wird am Sonntag ab 10 Uhr mit einem Frühschoppen. Für musikalische Unterhaltung sorgen ab 13 Uhr die Nodedaigchnädder und ab 15 Uhr die Ranzepfiffer.

Das kulinarische Angebot liest sich gut: Hauptmenü ist ein Rindertopf „Felsen Art“ mit Rindfleisch, Karotten, Lauch, Sellerie, Zwiebeln, Kartoffeln und Schwarzbier. Natürlich stehen auch andere herzhafte Köstlichkeiten auf der Speisenkarte. Es gibt überdies eine Salattheke sowie Kaffee und Kuchen.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

Recep Tayyip Erdogan

Der Einmarsch türkischer Truppen in Nordsyrien sorgt für viel Kritik. Die USA verhängen jetzt Sanktionen gegen die Türkei. Befürworten Sie das Vorgehen?

Ergebnis anzeigen
loading