Anzeige Alles zum perfekten Grillen

Verlagshaus Jaumann

Geflügel richtig grillen
So einfach geht’s!

(spp-o) Bei BBQ-Fans landet immer öfter Geflügel auf dem Grill. Kein Wunder, denn das Fleisch von Hähnchen, Pute und Co. ist besonders zart. Die verschiedenen Teilstücke wie Keule, Flügel oder Brust sorgen zudem für reichlich Abwechslung auf dem Rost.

Chili-Hähnchenspieße vom Grill mit Tomaten-Salsa

Zutaten für 4 Personen: 4 Hähnchenfilets (je 200 g), 1 Chilischote, 60 ml Olivenöl, 2 Knoblauchzehen, 300 g Tomaten, 1 Zucchini, 3 Lauchzwiebeln, 1 TL Zucker, 1 TL Koriander gemahlen, 1 TL grobes Meersalz, Grillspieße
Zubereitung: 1. Tomaten, Zucchini und Lauchzwiebeln in sehr feine Würfel bzw. Ringe schneiden, mit Zucker und 10 ml Öl mischen und ziehen lassen. Dabei gelegentlich umrühren. 2. Chili und Knoblauch ebenfalls sehr fein würfeln und mit Salz, Koriander und restlichem Öl verrühren. Anschließend die Hähnchenfilets mittig durchschneiden und auf die Spieße stecken. 3. Jetzt die Hähnchenspieße rundherum mit der Marinade bestreichen und auf dem Grill von jeder Seite jeweils 5 bis 7 Minuten garen. 4. Die fertigen Chili-Hähnchenspieße mit der Tomaten-Salsa anrichten.

Die tolle Knolle vom Grill
Leckere Kartoffelspezialitäten sorgen für Abwechslung beim Barbecue

(djd). In der warmen Jahreszeit wird nach Herzenslust gegrillt. Neben Würstchen und Steaks gehören mittlerweile auch Gemüse und Kartoffeln in allen Varianten zum Grillspaß. Für geschmackliche Abwechslung beim BBQ sorgen zum Beispiel die küchenfertigen Grillkartoffeln Western Style von Pahmeyer. Sie können parallel zu einem saftigen Stück Rinderfilet direkt in der Aluschale auf dem Grill zubereitet werden und passen prima zu einem Salat aus dicken Bohnen. Grillgenuss ohne Fleisch gibt es beispielsweise mit den fein abgeschmeckten Kartoffelgrillis. Die küchenfertigen kleinen Reibekuchen sind auf dem Grill ruckzuck kross gebraten und ergeben zusammen mit gegrillten marinierten Champignons und einem Gurkensalat ein leckeres vegetarisches Gericht. Alle Rezepte gibt es unter www.pahmeyer.com.

Kids lieben Bratwürstchen
Grillen als Familienspaß: Tipps für die neue Brutzel-Saison

(djd). Familien grillen einer Studie zufolge doppelt so oft wie Haushalte ohne Kinder. Kids lieben das Lagerfeuerflair - und sie haben einen Favoriten: Grillwürstchen sind die Nummer eins auf dem Rost. Gute Grillwürstchen gibt es beim Fleischer oder an der Bedientheke. Erkennungsmerkmal ist die Wursthülle: Ein echter Naturdarm - vom Schaf auch „Saitling“ genannt - macht die Würstchen schön knackig und punktet in Sachen Entsorgung, die Pelle wird einfach mitgegessen. Wird die Hülle mit etwas Öl einpinselt, platzt sie nicht. Grillwurst am besten kurz direkt über die Glut legen, dann am Rand bei weniger Hitze geringe Zeit nachziehen lassen. Die Faustregel sagt: Vorgebrühte Wurst braucht etwa sechs bis sieben Minuten, rohe etwa zehn bis zwölf. Mehr dazu gibt es unter www.naturdarm.de.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Saskia Esken

SPD-Chefin Saskia Esken hat in Sachen Benzinpreise schärfere Maßnahmen wie ein befristetes Tempolimit und Fahrverbote ins Spiel gebracht. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading