Anzeige Das Kesselhaus in Weil am Rhein / Friedlingen im Fokus

Charme als Standort von Gewerbe, Gastronomie, Kultur hat das Kesselhaus in Friedlingen. Foto: Ralph Lacher

Weil am Rhein - Ende der 1980er-Jahre rückte in der Weiler Stadtverwaltung der West-Stadtteil Friedlingen in den Fokus infrastruktureller Art. Dies betraf nicht nur Gewerbeansiedlung und Wohnbebauung, sondern auch die Entwicklung eines kulturellen Lebens in Friedlingen, dem einstigen Textilstandort. Unter Federführung des städtischen Kulturamts um dessen Leiter Tonio Paßlick entstand in den denkmalgeschützten Hallen der ehemaligen Seidenstoffweberei Schwarzenbach Anfang der 1990er-Jahre ein Kulturzentrum mit Künstlerateliers, Theater- und Konzertraum, Töpfer- und Bildhauerstudio, Kulturcafé, Proberäumen für Rockgruppen und dem Museum der Weiler Textilgeschichte. Gleichzeitig ging man seitens der Stadt und deren Wirtschaftsförderungs-Institution WWT um Wirtschaftsförderer Peter Krause daran, weitere Flächen für eine gewerbliche Nutzung auszustatten.

So ist der einstige Textilindustrie-Standort ein Mix aus Gewerbe, Kunst, Kleinkunst, Theater, Tanz, Kunsthandwerk, Musik und vielen anderen Lebensbereichen mit einem eigenen Charme. Und ein Beispiel dafür, wie zwei unterschiedlich städtische Fachbereiche eine Mischung aus Arbeiten, Leben, Genießen und Kreativ sein im Kesselhaus bewahren und weiterentwickeln, sagt Tonio Paßlick mit Hinweis auf das am heutigen Samstag beginnende Frühjahrs- und Sommerprogramm im Kesselhaus.

Starttermin ist heute, Samstag, 11. Mai um 20 Uhr mit „Geschmacksverstärker – Liedera-Tour“ von Holger Saarmann, Andreas Albrecht, Walti Huber und Autor Oliver Bantle. Am 16., 17. und 18. Mai jeweils um 20 Uhr folgt mit „90° Wortwäsche“ eine neue Theaterproduktion des Kesselhaus Ensembles in der Regie von Simone Lüdi. Am Sonntag, 19. Mai um 16 Uhr gastiert das Figurentheater Unterwegs mit „Die Werkstatt der Schmetterlinge“ in Friedlingen, am 21. Mai sind Weiler Erzähler ab 20 Uhr mit „Schweizer Geschichten und Schweizer Käse“ zu Gast, am 25. Mai und 29. Juni jeweils 20 Uhr ist Kesseldisco, am 2. Juni ab 16 Uhr veranstaltet das Familienzentrum Wunderfitz das Farotheater „Krümel und Pfefferminz - wilde Tiere“, am 18. Juni ab 20 Uhr sind Weiler Erzähler mit „Feigen, Datteln, Pfefferminze“ zu hören, am 7. und 8.Juli ab 19 Uhr ist die deutsch-Schweizerische Koproduktion „Faust Eins - Puppen, Pop und Pudel“ angesagt und am 16. Juli ab 20 Uhr die Weiler Erzähler mit „Mister Miacca und andere Märchen von Pudding und Brei“. Bereits seit November und bis 7. Juli ist im Museum Weiler Textilgeschichte die Sonderausstellung „Genug Stoff für Neues !?! - Zeitenwende in Friedlingen“ zu den Museumsöffnungszeiten, jeden ersten Sonntag im Monat, von 14 bis 18 Uhr zu sehen.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

<!-- 'image.alt' is undefined -->

Europa- und Kommunalwahlen stehen an: Haben Sie sich von den Parteien gut informiert gefühlt?

Ergebnis anzeigen
loading