Anzeige Das moderne Badezimmer

Verlagshaus Jaumann

Mit Sicherheit neu gestalten
Wohnraumtrend im Bad

txn. Immer mehr Eigenheimbesitzer investieren in die Wohnräume ihrer Immobilie, um den privaten Lebensbereich zu verschönern und attraktiv aufzuwerten. Ganz oben auf der Liste der Modernisierungsmaßnahmen steht aktuell der barrierefreie Ausbau des Badezimmers. Wer dabei auf Trockenbau-Komplettlösungen speziell für den Nassraum zurückgreift, gewinnt in vielen Bereichen: Neben einem verbesserten Schallschutz und einer wirksamen Wärmedämmung lassen sich mit durchdachten Trockenbaulösungen dauerhaft funktionssichere Fußbodenaufbauten schnell und dennoch in hoher Qualität erstellen. Ein weiterer Vorteil ist das geringe Gewicht der Konstruktion. So sind beispielsweise die exakt aufeinander abgestimmten Elemente der fermacell Powerpanel TE-Serie vom Fachhandwerker leicht zu verlegen und benötigen keine lange Trocknungszeit, sodass die Fliesen oder ein anderer Bodenbelag ohne Zeitverzögerung aufgebracht werden können. Die vorgefertigten Bodenablauf- und Duschelemente gibt es in verschiedenen Größen. Sie bestehen aus zwei wasserfesten Leichtbeton-Platten wobei die obere Platte mit einem ca. zwei prozentigem Gefälle zur Ablauföffnung in der Mitte ausgestattet ist. Wird in der Dusche ein dezenter Linienablauf am Rand gewünscht, kommt als Untergrund das Powerpanel TE Gefälle-Set 2.0 zum Einsatz. Auch hier schließt das vorgefertigte zweiprozentige Gefälle eine Ungenauigkeit bei der Gefällebildung und damit beim Wasserablauf aus. Und das Wichtigste: Mit beiden Lösungen lassen sich barrierefreie und dauerhaft wasserbeständige Untergründe realisieren, auf denen dann Fliesen oder edler Naturstein verlegt werden können.

Eintritt ohne Barrieren
Bodengleiche Dusche erhöht Komfort und Sicherheit im Badezimmer

(djd). Moderne Badezimmer sind wahre Multitalente. Der Raum soll in jeder Lebensphase bequem nutzbar sein, mit einer praktischen und funktionalen Einrichtung punkten und gleichzeitig noch zum Entspannen und Wohlfühlen einladen. Das sind laut Umfrage die drei meist gestellten Anforderungen an die Badplanung, berichtet Statista. Zu den Trendsettern, die alle drei Wünsche in sich vereinen, gehören bodengleiche Duschen. Im Neubau stellen sie schon fast die Standardausstattung dar und auch bei der Modernisierung sind die Duschkabinen ohne störende Stolperfalle beliebt. Bodengleiche Ganzglasduschen lassen den Raum gleichzeitig großzügiger und heller erscheinen und unterstreichen den Wellness-Charakter. Zum Plus an Komfort kommt mehr Sicherheit hinzu: Nicht nur ältere Bewohner möchten die Vorteile eines barrierefreien Zugangs schnell nicht mehr missen. Der traditionelle und robuste Werkstoff Glas bietet bei der Planung der neuen bodengleichen Dusche vielfältige Möglichkeiten - abhängig vom vorhandenen Platz. Besonders attraktiv und großzügig wirkt eine zentral platzierte, frei stehende Duschkabine. Bei eher beschränktem Raumangebot bietet sich eine Eckdusche an, die von ein oder zwei Seiten begehbar ist. Fachbetriebe aus dem Glaserhandwerk können zu den Möglichkeiten beraten, unter www.glass-at-home.de etwa finden sich vorab viele Informationen und Inspirationen für die eigene Planung. Nicht nur für die Dusche, sondern ebenso als Raumtrenner, Wandverkleidung oder als lackierter Waschtisch lässt sich Qualitätsglas im Badezimmer vielfältig verwenden. Barrierefreiheit und attraktive Optik verbinden sich dabei mit praktischen und funktionalen Vorteilen. Schließlich ist Echtglas pflegeleicht, unkompliziert zu reinigen und besonders hygienisch. Anders als bei Duschvorhängen oder Fertigkabinen aus Kunststoff drohen bei hochwertigem Glas keine Stockflecken oder schimmelnde Ecken. Der Pflegeaufwand nach der Wellness-Dusche hält sich in Grenzen. Denn einfach zu reinigende Oberflächen wie „Uniglas Clean“ lassen Wassertropfen von selbst abgleiten, sodass es hinterher weniger Kalkspuren gibt. Der Verzicht auf Rahmen sowie extrudierte Gummi- und Kunststoffe verringert Schimmelgefahren weiter, Keime und Bakterien haben somit keine Chance.

Badsanierung
Mit dem Fachhandwerk auf der sicheren Seite

txn. Ob großzügiger Wellnessbereich oder funktionales Gäste-WC: Auf dem Weg zum neuen Bad ist das Know-how des Fachhandwerkers unerlässlich. Denn der SHK-Profi kann aus insgesamt über drei Millionen Originalprodukten auswählen. Plagiate gibt es hier nicht - bei Online-Bestellungen hingegen ist es durchaus möglich, auf minderwertige Produkte zu stoßen. Gleichzeitig profitieren Eigenheimbesitzer von der professionellen Beratung. Schließlich wird die Ausstattung im Badezimmer immer hochwertiger und nachhaltiger. Intelligente Technik erhöht nicht nur den Wellnessfaktor, sondern hilft Energie zu sparen. Anregungen bieten die zahlreichen Bäderausstellungen. Hier kommen Funktionalität, Formen und Farben in Kombination mit unterschiedlichen Lichtvarianten viel besser zur Geltung als am heimischen Computer. Am Ende wird die ausgewählte Ware dann vom Badprofi im Rahmen eines Gesamtangebots geliefert und montiert. In der Regel enthält der Festpreis die Kosten für Beratung, Heizungs- und Sanitärprodukte, Montagematerialien, Arbeitsleistung und Gewährleistung. Damit ist sichergestellt, dass nur Markenprodukte in einwandfreier Qualität montiert werden - für die es unkomplizierte Gewährleistungsregelungen gibt. Und zu guter Letzt: Wer mit dem Fachhandwerker sein Bad saniert, zahlt nicht komplett im Voraus, sondern nach Baufortschritt, wenn die eingebauten Produkte auch wirklich funktionieren.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Siegfried Russwurm

Rente mit 70 oder 42-Stunden-Woche? Wegen des Fachkräftemangels schlägt BDI-Präsident Siegfried Russwurm die Einführung der 42-Stunden-Woche für alle vor. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading