Anzeige Garten im Sommer

Das Geheimnis schöner Pflanzen
Auf die richtige Wasser- und Nährstoffversorgung kommt es an

(djd). Eines steht fest: Pflanzen machen glücklich. Die Pflege von Pflanzen entspannt und sorgt gerade jetzt in Zeiten der Corona-Pandemie für einen angenehmen Ausgleich zum Alltag und für positive Stimmung in den eigenen vier Wänden. Mit ihrem vitalen Grün heitern sie Räume auf, sorgen für Gemütlichkeit und wirken wie ein natürlicher Luftbefeuchter. Aber auch im Garten, auf der Terrasse und auf dem Balkon dürfen Grünpflanzen, bunte Blumen und frische Kräuter nicht fehlen. Damit sie wachsen und gedeihen können, benötigen sie neben ausreichend Licht und einem passenden Gefäß vor allem Wasser. Doch das Gießen ist manchmal gar nicht so einfach. Gießt man zu wenig, trocknen die Pflanzen aus, gießt man zu viel, riskiert man Staunässe. Was zu welchem Zeitpunkt an Wasser benötigt wird, ist sehr speziell.

Nährstoffreiche Pflanzsubstrate und Gefäße mit Bewässerungssystem

Neben einer gleichmäßigen Wasserversorgung benötigen Pflanzen von Anfang an den passenden Nährboden und das richtige Fundament für gutes Wachstum. Die Substrate von Lechuza etwa liefern stets alle wichtigen Nährstoffe und ein bestmögliches Luft-Wasser-Verhältnis für gesunde Wurzeln und schöne Blätter. In Kombination mit den Pflanzgefäßen mit integriertem Bewässerungssystem ist die Pflege sehr unkompliziert. Denn einmal eingesetzt, versorgen sich die Pflanzen ganz individuell wie von selbst nach dem Vorbild der Natur mit genau der Menge an Feuchtigkeit und Nährstoffen, die sie für ein optimales Wachstum benötigen. Mehr Informationen gibt es unter www.lechuza.com. Das Substrat „Lechuza-Pon“ etwa bietet einen stabilen pH-Wert und fungiert als Speicher für Wasser, Nährstoffe und Dünger, um anschließend alles bedarfsgerecht und individuell wieder an die Pflanzen abzugeben. Dank der Drainagefähigkeit des mineralischen Substrats hat Staunässe keine Chance. Das Substrat bleibt strukturstabil und kann sich im Vergleich zu Erde weder verdichten noch verklumpen.

Substrate für Kübel-, Obst- und Gemüsepflanzen

Zwei weitere Spezialsubstrate sorgen für kräftiges Wachstum und eine reiche Ernte. „Terrapon“ ermöglicht prächtig blühenden Kübelpflanzen mit der Kombination aus organischem Humus und mineralischen Komponenten eine gute Luft-Wasser-Versorgung. Das torffreie Substrat ist vorgedüngt, sodass es direkt nach dem Umtopfen kontinuierlich Nährstoffe an die Kübelpflanzen abgibt. Mit dem veganen und torffreien „Veggiepon“ werden Obst- und Gemüsepflanzen mit den passenden Nährstoffen versorgt. Die Substrate können für Pflanzgefäße mit integriertem Bewässerungssystem, aber auch für herkömmliche Gefäße verwendet werden.

Wie ein privater Beachklub
Die Terrasse mit hochwertigen Dielen exklusiv einrichten

(djd). Angenehme Temperaturen, entspannte Loungemusik, gut gekühlte Getränke: So sieht das perfekte Faulenzprogramm für die warme Jahreszeit aus. Weit zu reisen brauchen Gartenbesitzer dafür nicht. Mit etwas Kreativität und hochwertigen Materialien lässt sich die eigene Terrasse wohnlich einrichten – fast so wie in einem exklusiven Beachklub. Schließlich dürfte auch im Sommer 2021 Urlaub zu Hause hoch im Kurs stehen. Ein guter Grund also, rechtzeitig Pläne zu schmieden und das Freiluftwohnzimmer gezielt zu verschönern.

Holz, aber viel haltbarer

Zum großen Auftritt auf der Terrasse gehört, im wahrsten Sinne des Wortes, der Bodenbelag. Die schönsten Loungemöbel wirken deplatziert, wenn lose Bodenplatten oder verwittertes Holz das Bild trüben. Eine Neugestaltung des Belags bildet daher meist den ersten Schritt zu mehr Flair unter freiem Himmel. Viele Argumente sprechen dabei für das Naturmaterial Holz – wenn es nicht so pflegeintensiv und witterungsempfindlich wäre. Ein spezielles Verarbeitungsverfahren aus dem Holzland Norwegen erhält den unverfälschten natürlichen Look, macht den Baustoff dabei aber deutlich langlebiger und pflegeleichter. In einer umweltfreundlichen patentierten Methode wird Holz mit einem Bio-Alkohol imprägniert und anschließend getrocknet. Dadurch wird das Holz so robust und witterungsfest, dass der Anbieter Kebony eine langjährige Haltbarkeitsgarantie auf die edlen Dielen gibt. Auch für die Umrandung von Schwimmteichen oder Pools ist das Material geeignet. Das Holz stammt aus FSC-zertifiziertem Anbau und wird damit hohen ökologischen Ansprüchen gerecht.

Naturholz im edlen Look

Für einen individuellen Look gibt es den Belag in zwei Varianten. Während „Character“ den unverwechselbaren Look von Naturholz und sichtbare Äste aufweist, bietet „Clear“ eine einheitliche und edle Maserung. Diese Dielen lassen sich mit einem speziellen Clipsystem besonders schnell und ohne sichtbare Verschraubung verlegen. Die dunkelbraune Farbe der beiden Qualitäten verwandelt sich mit der Zeit in eine silbergraue Patina. Erhältlich ist das Material ausschließlich über den Holzfachhandel. Besonders qualifizierte Verarbeiter übernehmen alles aus einer Hand, von der Planung bis zur Montage. Das Pro Team ist eine Initiative des Herstellers, um eine einheitlich hohe Qualität der Verlegung sicherzustellen. Erfahrene Handwerker aus der eigenen Region finden sich etwa unter www.kebony.de. Ein Tipp noch zur Pflege der neuen Holzterrasse: Mehr als ein gelegentliches Säubern mit Wasser und Besen ist nicht notwendig, damit die Dielen ihr ansprechendes Äußeres behalten. Umso mehr Freizeit bleibt für relaxte Stunden im eigenen Garten.

NEU: Täglich 5 neue Rätsel in der OV ePaper App – Jetzt bis zum Jahresende testen. HIER erfahren Sie mehr.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Unwetter in Nordrhein-Westfalen

Die Welle der Solidarität ist groß. Experten sehen den Klimawandel als Ursache. Wird Deutschland in den kommenden Jahren mit katastrophalen Wetterereignissen wie in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz weiter zu kämpfen haben?

Ergebnis anzeigen
loading